Schweinsfilet im Knödelhemd mit Knoblauchsauce

3 Std 20 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Schweinslungenbraten, im Ganzen, geputzt 60 dag
Estragonsenf 1 Esslöffel
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Kümmel gemahlen 1 Esslöffel
Zwiebel 1 Stk.
Butter 2 dag
Weißbrotwürfel geröstet 35 dag
Petersilie gehackt 2 Esslöffel
Knoblauchzehen gepresst 4 Stk.
Milch 0,375 Liter
Butter 10 dag
Ei 1 Stk.
Salz 1 Prise
Öl 3 Esslöffel
Zwiebel 1 Stk.
Butter 3 dag
Mehl glatt 1 Esslöffel
Sahne 0,125 Liter
Knoblauchzehen gepresst 9 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Backtrennpapier 1 Stk.
Alufolie 1 Stk.
Hamburgerspeck, in dünne Scheiben geschnitten 15 dag
Schweinenetz Fettnetz 1 Stk.
Bouillon, Würfelsuppe 0,25 Liter

Zubereitung

1.1) Das Schweinsfilet rundum mit Senf bestreichen, mit Pfeffer und Kümmel kräftig würzen und zugedeckt ca 2 Stunden kalt stellen.

2.2) Knödelmasse: Zwiebel schälen, klein hacken und in Butter anrösten; von der Hitze nehmen und auskühlen lassen. Sie Semmelwürfel mit Petersilie, Salz, Pfeffer sowie Knoblauch (zerdrückt) vermengen, mit warmer Milch übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Zimmerwarme Butter schaumig Rühren. Ei verquirlen, nach und nach unter die Butter rühren und geröstete Zwiebeln untermengen, Semmelmasse mit dem Butter-Ei-Abrieb gut vermengen und eventuell nochmals mit Salz würzen

3.3) Schweinsfilet mit Salz würzen, in heißem Öl rundum etwa 2 Minten kräftig anbraten; von der Hitze nehmen und überkühlen lassen. HINWEIS: Wer das Fleich nicht rosa, sondern durchgebraten haben möchte, muss die Anbratzeit auf 6-8 Minuten erhöhen.

4.4) Heizen Sie das Backrohr auf 200° Grad vor! Den Schweinslungenbraten auf einem Brett zur gänze mit Speckscheiben umwickeln. VARIATIONSTIPP: Lungenbraten anstatt mit Hamburgerspeck mit dünn geschnittenem Schinkenspeck umwickeln. Schweinsnetz unter fließendem, kalten Wasser gut waschen, abtropfen lassen und auf der Arbeitsfläche auflegen. Die Knödelmasse mit einem Esslöffel auf dem Schweinsnetz in Form eines Rechteckes (ca 25 x 40 cm) auftragen. HINWEIS: Die Knödelmasse mit befeuchteten Händen fest auf das Schweinsnetz drücken. Das Schweinsnetz mit einem scharfen Messer rundum zu einem etwa 60 x 45 cm großen Rechteck zuschneiden. (ANM: Ich bereite das ganze OHNE Schweinenetz zu, dafür drücken wir den fertigen Praten fest mit den Händen zusammen!)

5.5) Das in Speck gewickelte Schweinsfilet im unteren Drittel der Länge nach auf die Knödelmasse legen. Filet der Länge nach in die Knödelmasse und in das Schweinsnetz eng einrollen. Seitenränder nach unten einschlagen, die Knödelmasse mit befeuchteten Händen etwas nachformen und fest an das Filet drücken. Schweinsfilet im Knödelhemd auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Butterflocken belegen. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 200° Grad (Heißluft etwa 180° Grad) etwa 20 Minuten braten; dann mit Alufolie zudecken und noch etwa 10 Minuten braten, bis die Knödelmasse leicht knusprig ist!

6.6) Knoblauchsauce: Zwiebel schälen, klein hacken und in Butter anrösten. Das Mehl beifügen (1 EL), kurz durchrühren und mit Bouillon und Sahne aufgießen. mit knoblauch, Salz sowie Pfeffer würzen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten kochen. Mit dem Pürierstab pürieren.

7.7) Schweinsfilet im Knödelhemd aus dem Rohr nehmen, Folie entfernen und das Fleisch etwa 5 Minuten Rasten lassen. In etwa 3 cm breite Scheiben schneiden und mit Knoblauchsauce anrichten. Salattipp: Blattsalat Wir wünschen gutes gelingen!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schweinsfilet im Knödelhemd mit Knoblauchsauce“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweinsfilet im Knödelhemd mit Knoblauchsauce“