Thüringer Klöße a.D. 1808

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 26 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Kartoffeln mehlig 3 Kilogramm
Salz etwas

Zubereitung

1.Einiges vorweg: Die echten Thüringer Klöße feierten im Oktober 2008 ihren 200. Geburtstag. Für die Zubereitung braucht man folgende Küchengeräte: 1. Kartoffelreibe 2. Kartoffelpresse 3. Leinensack/-tuch 4. einen größeren Holzquirl

2.Zubereitung: Kartoffeln schälen, 1/3 der Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, mit der Presse durchpressen und soviel vom Kochwasser zugeben, dass wir einen dicken aber noch flüssigen Brei erhalten, auf kleiner Stufe zum Kochen bringen und ca. 10 min. kochen

3.Die anderen Kartoffeln in eine Schüssel mit etwas Wasser reiben, in den Leinensack geben und kräftig auspressen, das Wasser auffangen, wenn sich die Stärke abgesetzt hat das Wasser wegschütten, die Pressmasse und die Stärke in eine Schüssel geben und vermengen

4.Den kochenden Kartoffelbrei(Vorsicht, man kann sich leicht verbrühen!) in drei Schritten zu der Pressmasse geben und kräftig mit dem Quirl durchschlagen, evtl. nachsalzen, der Kloßteig ist fertig wenn er sich vom Schüsselboden abhebt

5.Mit nassen Händen Klöße formen und in leicht gesalzenes, siedendes Wasser geben, ca. 15 Min. ziehen lassen, die Klöße sind fertig, wenn sie zur Wasseroberfläche kommen Bitte darauf achten, dass der Brei immer kochend heiß sein muß! Für Anfänger ein schwieriges Gericht!

6.Wer es mag, kann in die Klöße in Butter geröstete Weißbrotwürfel geben. Die Klöße reicht man in Thüringen zu fast allen Sonntagsbraten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Thüringer Klöße a.D. 1808“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thüringer Klöße a.D. 1808“