Was aus dem Wasser und was vom Acker

1 Std 10 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Kartoffelgratin:
Kartoffel festkochend 10 Stk.
Sahne 500 ml
Bio-Gouda gerieben 200 g
Pfeffer etwas
Salz etwas
Muskat etwas
Gemüsebett:
Karotten 10 Stk.
Lauch 5 Stange
Knoblauchzehe gehackt 1 Stk.
Weißwein trocken 0,5 l
Olivenöl 2 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Steinbutt:
Steinbutt frisch ganz 2,5 kg
Senfsauce:
Zwiebel 1 Stk.
Weißwein 0,125 l
Kräuter Creme Fraiche 2 EL
Dijonnaise 2 EL
Delikatess Senf 1 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1223 (292)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
0,5 g
Fett
27,5 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
10 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std 10 Min

Kartoffelgratin:

1.Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

2.In eine Auflaufform schichten, dünn auslegen und mit etwas Salz und Pfeffer je Lage bestreuen. Nur jede 2. Lage mit Muskat würzen.

3.Mit Sahne auffüllen, so dass die obere Schicht der Kartoffeln NICHT bedeckt ist. Käse darüberstreuen.

4.Auflaufform mit Alufolie abdecken und bei 180 Grad Umluft für ca 60 Minuten in den Ofen. Nach ca 30 Minuten die Alufolie entfernen und das Gratin braun werden lassen.

Gemüsebett:

5.Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden, das Lauch putzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

6.Gemüse auf einem Backblech verteilen, Knoblauch gleichmäßig drüberstreuen, Olivenöl ebenfalls gleichmäßig darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Weißwein dazugeben.

Steinbutt:

7.Steinbutt ausnehmen und waschen. Anschließend den Steinbutt auf das Gemüsebett legen. Im Ofen bei 160 Grad Umluft ca 60 Minuten garen.

Senfsauce:

8.Zwiebeln im Weißwein andünsten, bis sie glasig sind. Kräuter-Creme-Fraiche, Dijonnaise und Senf hinzugeben, nicht mehr aufkochen lassen. Vor dem Anrichten mit dem Pürierstab aufschäumen.

Auch lecker

Kommentare zu „Was aus dem Wasser und was vom Acker“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Was aus dem Wasser und was vom Acker“