Stracciatella-Mousse mit Mango-Haube

35 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Mango-Haube:
Mango-Fruchtfleisch 250 g
Puderzucker 50 g
Zitronensaft frisch gepresst 4 EL
Vanillearoma 1 TL
Mirabellen-Brand (alternativ hellen Fruchtsaft) 50 ml
Vanillepuddingpulver 1 Pck.
Stracciatella-Mousse:
Magerquark 200 g
Puderzucker 50 g
Bio-Zitrone, Abrieb 0,5
Bio-Zitrone, Saft 0,5
Gelatine gemahlen 9 g
pflanzliche Sahne 15 % (Rama) 250 ml
Sahnefest 1 Pck.
Schokosplitter 30 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
5 Min
Ruhezeit:
4 Std
Gesamtzeit:
4 Std 35 Min

Vorbereitung:

1.Benötigt wird eine Form mit einem Fassungsvermögen von mindestens 800 - 1000 ml. Ob kastenförmig oder gewölbt ist egal. Hier ist es eine "Rehrücken-Backform". Für die Mango-Haube nun innerhalb einer Kasten-Form gesamte Länge, Höhe der Wände und Breite des Bodens ausmessen. Bei einer halbrunden Rehrücken-Form die innere Länge ausmessen und dann das Meterband von einer oberen Längskante zur anderen und in die Mulde legen. So hat man das Maß für die Haube. Dementsprechend dann auf einer glatten Unterlage ein etwas größeres Stück Klarsichtfolie - möglichst faltenfrei - glattstreichen und dort das ermittelte Maß aufzeichnen.

Mango-Haube:

2.Die 250 g Fruchtfleisch (ergab sich aus einer normal großen Mango nach dem Schälen und Entkernen) zusammen mit Puderzucker und Zitronensaft mit dem Stabmixer fein pürieren. In einen Topf geben, mit Vanillearoma und Marillen-Brand (alternativ Saft) verrühren und zum Kochen bringen. Das Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren, in das köchelnde Mus einrühren und es bei stark verringerter Hitze so lange köcheln lassen, bis die Stärke abbinden konnte und ein cremiger Pudding entstanden ist. Diesen dann sofort in vorgezeichneter Form und Größe auf die Klarsichtfolie streichen und fest werden lassen. Das geht so ausgebreitet sehr schnell und man kann anschließend sofort die Mousse herstellen.

Mousse:

3.Die gemahlene Gelatine in 50 ml kaltem Wasser einweichen und quellen lassen. Quark, Puderzucker, Zitronensaft und Abrieb in einer Schüssel verrühren. Gelatine inkl. gesamter Flüssigkeit in einen Topf geben und bei kleiner Hitze nur auflösen, nicht kochen (!). Einen stark gehäuften Esslöffel der Quark-Masse mit ihr verrühren und danach alles in die Quarkmasse einrühren. Die pflanzliche Sahne mit dem Sahnefest steif schlagen und in mehreren, kleinen Portionen unter die Quark-Masse heben. Zum Schluss die Schokosplitter einrühren.

Fertigstellung:

4.Die inzwischen leicht fest gewordene Mango-Platte mit Hilfe der Klarsichtfolie lückenlos in die Form legen. Überstehende Folie ringsherum über den oberen Formenrand schlagen. Nun auf die Mango-Schicht und bis zum oberen Formenrand die komplette Mousse geben, ihre Oberfläche glätten und die überstehende Folie jetzt darüber schlagen. Die Form für wenigstens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

5.Wenn alles gut durchgekühlt und fest geworden ist, die Form auf eine längliche Unterlage stürzen und die die Folie abziehen. In Scheiben portioniert servieren. Deko nach Lust und Laune......

6.Anmerkung: Die Menge des Mango-Fruchtfleisches kann gerne durch andere, beliebige, gut pürierbare Früchte ausgetauscht werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Stracciatella-Mousse mit Mango-Haube“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Stracciatella-Mousse mit Mango-Haube“