Nasi Goreng

1 Std leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Basmatireis 200 g
Wasser 360 ml
Salz 0,5 TL
Rinderhackfleisch ( Alternativ Hähnchenbrustfilet ) 280 g
Erdnussöl 2 EL
1 Zwiebel in Streifen 80 g
2 Knoblauchzehen / geschält 10 g
1 Stück Ingwer / geschält 15 g
1 große, rote Chilischote / geputzt 25 g
2 Möhren in Streifen 110 g
braune Champignons in Scheiben 120 g
1 Stück Porree in Streifen 120 g
Chinakohl 110 g
1 rote Paprika in Streifen 150 g
Sojabohnensprossen 285 g
mildes Currypulver 1 EL
helle Sojasauce 3 EL
dunkle Sojasauce 3 EL
Ketchup Manis 3 EL
Chiliöl 1 TL
Sesamöl 1 TL
grobes Meersalz aus der Mühle 3 kräftige Prisen
bunter Pfeffer aus der Mühle 3 kräftige Prisen
Petersilie oder Koriander zum Garnieren 4 Stängel

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std

1.Wasser ( 360 ml ) mit Salz ( ½ TL ) zum Kochen bringen, den Basmatireis ( 200 g ) einrühren, kurz aufkochen lassen, durchrühren und mit Deckel bei kleinster Temperatur ca. 20 Minuten garen. Zum Schluss durch ein feines Küchensieb abgießen und zur Seite stellen. Zwiebel schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und in streifen auseinander montieren. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und fein würfeln. Chilischote putzen/entkernen, waschen und fein würfeln. Möhren mit dem Sparschäler schälen, in Stücke ( ca. 4 – 5 cm lang ) schneiden, dann in Scheiben und zum Schluss in Streifen schneiden. Champignons putzen/bürsten, die Stiele entfernen, halbieren und in Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Chinakohl putzen und in Streifen schneiden. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Sojabohnen waschen und gut abtropfen lassen. Den Wok erhitzen, Erdnussöl ( 2 EL ) zugeben, das Rinderhackfleisch darin krümelig anbraten und an den Wok Rand schieben. Zwiebelstreifen, Knoblauchzehenwürfel, Ingwerwürfel und Chilischotenwürfel zugeben und mit anbraten/pfannenrühren und alles an den Wok Rand schieben. Die Möhrenstreifen zugeben und kräftig mit anbraten, alles vermischen und an den Wok Rand schieben. Nun Porree Streifen, Paprikastreifen und Chinakohlstreifen zugeben und mit anbraten/pfannenrühren und alles wieder an den Wok Rand schieben. Zum Schluss die Sojabohnensprossen mit den Champignonscheiben zugeben/unterheben. Mit milden Currypulver ( 1 EL ), heller Sojasauce ( 3 EL ), dunkler Sojasauce ( 3 EL ), Ketchup Manis ( 3 EL ), Chiliöl ( 1 TL ), Sesamöl ( 1 TL ), groben Meersalz aus der Mühle ( 3 kräftige Prisen ) und bunten Pfeffer aus der Mühle ( 3 kräftige Prisen ) würzen. Den gekochten Reis zugeben / unterheben, alles einige Minuten erwärmen und dabei immer wieder vorsichtig vermischen /umrühren. Nasi Goreng in Bowls füllen, mit Petersilie oder Koriander garnieren und mit Essstächen servieren.

Hinweis:

2.In der Indonesien bedeutet „Goreng“ einfach nur „gebraten“. Während bei Nasi Goreng Reis ( Nasi = Reis ) benutzt wird, werden beim Bami Goreng Nudeln gebraten ( Bami = Nudeln ). Für beide Gerichte gibt es keine einheitlichen Rezepte. Gemüse, Fleisch, Meeres-früchte, Sprossen, Pilze oder andere Gemüsesorten. In die Pfanne / Wok kommt alles was schmeckt.

Tipp:

3.Den Rest ( für 2 Personen ) am zweiten Tag mit Spiegelei serviert ! Siehe Bilder !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nasi Goreng“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nasi Goreng“