Himbeer-Muffins mit Knusperhaube

55 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 9 Personen
Teig:
pflanzliche Sahne zum Aufschlagen (Rama), alternativ normale 125 ml
Zucker 120 g
Vanillezucker 1 Pck.
Salz 1 Prise
Eier Gr. L 3
Weizenmehl Type 550 190 g
Backpulver 0,5 Pck.
Himbeeren TK 27 Stck.
Butter und Semmelbrösel f.d. Förmchen etwas
Haube:
Butter 50 g
Mandelblätter 100 g
Zucker braun 70 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
35 Min
Gesamtzeit:
55 Min

Teig:

1.Ofen auf 160° Umluft einstellen. 9 Muffin-Förmchen einer Silikon-Matte oder eines Muffin-Bleches ausbuttern und leicht mit Semmelbrösel ausstreuen. Bei von vornherein verwendeten Papier-Förmchen (sie sind oft nicht so hoch) könnte sich die Anzahl beinahe verdoppeln, es sei denn, sie haben die Höhe von denen einer Matte oder eines Muffin-Bleches. Sie müssen dann nicht ausgebuttert und ausgestreut werden.

2.Sahne nur halb steif aufschlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz zugeben und weiter leicht aufschlagen. Nacheinander die Eier zugeben. Jedes Ei soll erst komplett eingerührt sein, bevor das nächste zugegeben wird. Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem Backpulver vermischen und anschließend nur mit einem Gummispatel klümpchenfrei unter die Sahne-Ei-Mischung heben. Die Förmchen 2/3 mit dem Teig befüllen, jeweils 3 Himbeeren leicht hineindrücken, sie auf dem Gitter auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben und zunächst 10 Min. backen.

3.Während dessen für die Haube die Mandelblättchen in eine Schüssel geben, die Butter schmelzen, mit ihnen vermischen und danach alles mit dem Zucker vermengen (ein Aufkochen und Karamellisieren der Masse wie beim Bienenstich ist nicht nötig).

4.Nach den o.a. 10 Min. die Förmchen inkl. Gitter kurz aus dem Ofen holen, auf jedes dick die Mandelmasse verteilen, sie dann wieder zurück in den Ofen schieben und noch 20 m- 25 Min. fertig backen. Sie sollen oben goldgelb gebräunt sein und es darf beim Holzstäbchentest nach dem Hinausziehen kein Teig mehr anhaften.

Nachwort:

5.Wie auf dem einen Bild zu sehen ist, sind 3 Förmchen aus Papier.....ich hatte mich mit der Teigmenge und der Anzahl meiner 6 Mulden in der Silikonmatte verschätzt. Ebenso auch schon vorher die TK-Himbeeren nur für 6 Portionen abgezählt....;-(((( Also habe ich die 3 weiteren mit Marmeladen-Kleksen versehen.....das nur, falls es jemandem auf den Bildern auffällt. Das Rezept ist aber nun so geschrieben, dass es von vornherein für 9 Muffins passt. Das Ausbuttern und Ausstreuen hatte ich in der Eile auch vergessen (man wird alt)......Das Herausdrücken aus den Formen hat zwar auch einigermaßen geklappt....es wäre aber auf alle Fälle wesentlich besser gewesen. Also lieber machen....;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeer-Muffins mit Knusperhaube“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeer-Muffins mit Knusperhaube“