Ralf´s Pfefferbeißer

1 Std mittel-schwer
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Vorbereitung
Schweinenacken 1 Kilogramm
Schweinebauch 1 Kilogramm
Rindfleisch 1 Kilogramm
Gewürze per Kg
Nitrierpökelsalz 0,4%ig 25 g
Peffer geschrotet 4 g
Pfeffer aus der Mühle schwarz 3 g
Puderzucker 2 g
Mazis 0,5 g
Piment 0,25 g
Knoblauchpulver 1 g
Rum 2 cl
Senfkörner 1 EL
Pfeffer grün 4 Teelöffel
Honig 1 TL
Schweinedarm cal. 32 etwas
Wasser etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std

Vorbereitung

1.Das Fleisch in wolfgerechte Würfel schneiden und mit den Gewürzen bis zum Knoblauchpulver würzen. Danach für ca. 1 Stunde in das Tiefkühlfach stellen. Das Anfrieren erleichtert das Wolfen , da dann das Fett nicht so schmiert. Den Darm in lauwarmes Wasser einlegen, dass er schön geschmeidig wird. Danach mit einer 8er Lochscheibe wolfen und die restlichen Gewürze beimengen. Mit der Küchenmaschine für ca. 15 Minuten kneten um eine Bindung im Fleisch herzustellen. Anschließend in den Darm füllen.

Ruhezeiten

2.Jetzt die rohen Würste für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen, zum sogenannten Durchbrennen. Dabei arbeitet das Pökelsalz, rötet das Fleisch und gibt eine längere Haltbarkeit. Danach für 3 Tage zum Trocknen in den Keller hängen. Achtung die Würste sollten sich nicht berühren.

Räuchern

3.Jetzt 12 Stunden in den Buchenrauch hängen. Nach 12 Stunden, die Würste aus dem Rauch holen und wieder für 12 Stunden in den Keller hängen. Jetzt kommt der 2. Räuchergang mit 12 Stunden im Buchenrauch. Dann wieder in den Keller hängen und zwar so lange, bis die Würste die gewünschte Härte erreicht haben. Ich persönlich mag sie nicht so hart, deshalb nehme ich sie nach 24 Stunden ab. Jetzt kommen die letzten Schritte Die Würste (ich nehme immer 4 Stück zusammen) im Vakuum einschweißen und für mindestens eine Woche in den Kühlschrank legen. Je länger sie liegen, um so besser schmecken sie. Manchmal habe ich die für 3 Monate eingeschweißt im Kühlschrank liegen. Schmecken echt lecker

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ralf´s Pfefferbeißer“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ralf´s Pfefferbeißer“