Selbstgemachte Ravioli in Salbeibutter mit geschmolzenen Tomaten

50 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Nudelteig:
Mehl 400 g
Eier 4 Stk.
Olivenöl 2 EL
Salz etwas
Füllung:
Ricotta 250 g
Walnüsse 60 g
Pecorino 50 g
Spinat tiefgefroren 100 g
Knoblauchzehe 1 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Salbeibutter:
Butter 125 g
Salbei 0,5 Bund
Zitrone 1 Stk.
Parmesan etwas
Pfeffer etwas
Tomaten:
Kirschtomaten 15 Stk.
Rosmarinstiele 3 Stk.
Honig 1 EL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Olivenöl 2 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
50 Min

Nudelteig:

1.Dazu werden alle Zutaten in der Küchenmaschine mit dem Quirlaufsatz zusammengerührt und verknetet, sodass ein fester gelber Teig entsteht.

2.Falls er zu klebrig wird, darf gerne noch eine Hand voll Mehl hinzugegeben werden. Ist er zu trocken, hilft ein wenig Wasser.

3.Im Anschluss wird der Teig in Klarsichtfolie gepackt und in den Kühlschrank zum Ruhen gelegt.

Füllung der Ravioli:

4.Dazu lässt man zunächst den Spinat etwas antauen und hackt ihn dann mit einem großen Messer sehr fein. In einer großen Schüssel wir der Ricotta mit dem gehackten Spinat verrührt.

5.Hinzu kommen Walnüsse, die vorher ebenfalls gehackt wurden. Dann wird die der Pecorino in die Schüssel hineingerieben.

6.Die Knoblauchzehe wird hineingepresst. Alle Zutaten werden zu einer glatten Masse verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschm

Tomaten:

7.Die Tomaten kommen in eine Auflaufform und werden zunächst mit dem Olivenöl und dem Honig vermischt.

8.Im Anschluss werden die feinen Rosmarinnadeln kleingehackt und über den Tomaten verteilt.

9.Die Knoblauchzehen werden im Ganzen in die Auflaufform geworfen.

10.Zum Schluss werden die Tomaten mit Salz und Pfeffer gewürzt und kommen für etwa 15 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen.

Ravioli:

11.Für die Ravioli wird der Teig mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz möglichst dünn ausgerollt.

12.Der Tag sollte am Ende maximal einen halben Millimeter dick sein.

13.Anschließend werden mit einem Wasserglas etwa 30 Kreise ausgestochen.

14.Pro Raviolo ergibt das je eine Ober- und eine Unterseite.

15.Auf einen Kreis kommt ein Teelöffel der Füllung. Mit einem zweiten Kreis wird der Raviolo verschlossen und an den Rändern gut festgedrückt.

16.Sind die Ravioli fertig, müssen sie etwa 3 Minuten im gesalzenen Wasser gekocht werden.

17.Hinzu kommen der Saft und der Abrieb der Zitrone. Im Anschluss werden die fertigen Ravioli in der Butter geschwenkt.

18.In einem Pasta- oder Suppenteller werden drei Ravioli mit je drei Tomaten angerichtet.

19.Am Ende wird das Gericht mit frischem Pfeffer und frisch geriebenem Parmesan serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Selbstgemachte Ravioli in Salbeibutter mit geschmolzenen Tomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Selbstgemachte Ravioli in Salbeibutter mit geschmolzenen Tomaten“