Würzige Tiroler Brezenknödel

50 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Laugenbrezeln oder -Stangen, vom Vortag, (ohne Salz) 170 g
Ei, Größe M 1
Vollmilch, warm 40 g
Saure Sahne 60 g
Zucker, fein, weiß 1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 Prise
Gemüsezwiebel, braun 90 g
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgross
Rauchfleisch, durchwachsen, in Würfeln 80 g
Olivenöl, extra vergine 2 EL
Schnittsellerieblätter, frisch oder TK 5 EL
Weizenmehl, Typ 405 2 EL
Backpulver 1 EL
Schwarzkümmelsamen 1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Peperoniflocken, rot, getrocknet, (mit Körnern, scharf) 1 TL
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle 1 TL
Muskatnuss, frisch gerieben 2 Prisen
Oregano, gerebelt 1 EL
Kräutermix, Italien 1 EL
Pecorino, in kleinen Würfeln 80 g
Außerdem:
Öl, für einen Teller etwas
Zum Garnieren:
Romana-Salatblätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Die Laugenbrezeln oder –Stangen zu kleinen Stücken verarbeiten. Das Ei aufschlagen und mit den nächsten 3 Zutaten verquirlen. Über die Brezenstücke gießen und gut mischen. 10 Minuten quellen lassen. Sollte das Gemisch flüssig sein, dann mittels eines frischen Geschirrtuchs die Milch abpressen.

2.Die Gemüsezwiebel und die Knoblauchzehen in kleinere Stücke schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Zwiebelgemisch hellbraun braten. Das Rauchfleisch zugeben und braten, bis es angenehm duftet (ca. 2 – 3 Minuten). Aus der Pfanne nehmen und bereit halten.

3.Die frische Schnittsellerie waschen, trocken schütteln und die makellosen Blätter abzupfen, zerkleinern und erforderliche Menge entnehmen, den Rest tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen lassen.

4.Das Brezen-Gemisch gut durchkneten und das Zwiebelgemisch zusammen mit dem Schnittsellerie unterkneten. Das Weizenmehl und das Backpulver darüber streuen und einarbeiten. Dann die restlichen Zutaten zugeben und gut untermischen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer, frisch aus der Mühle den Teig abschmecken. Salzmässig dabei geizig vorgehen! Zum Schluss die Pecorinowürfelchen untermischen. Im Kühlschrank den Teig 30 Minuten reifen lassen.

5.Mit nassen Händen tischtennisballgroße Knödel formen und auf einem geölten Teller bereit halten. In einem größeren Topf 2 Liter Salzwasser zum Köcheln bringen. In 2 Portionen die Knödel ins Wasser gleiten lassen und 15 Minuten simmern.

6.Die fertigen Knödel aus dem Salzwasser heben. Sofort verwenden oder abkühlen lassen und tieffrieren. Nach dem Auftauen zum Aufwärmen abermals kurz simmern.

Hinweis:

7.Gut abgekühlte Knödel können wie Bratkartoffeln geschnitten und gebraten werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würzige Tiroler Brezenknödel“

Rezept bewerten:
4 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würzige Tiroler Brezenknödel“