Surf and Turf alla Francisca

40 Min mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderfilet 600 g
Garnelen, ca. 16 cm, 4 bis 8 Stück etwas
Zum Marinieren:
Kecap Tim Ikan, s. Anhang, ersatzweise Sojasauce light 2 EL
Für die Nudeln:
Wasser 250 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 6 g
Fusilli-Nudeln, Italien, trocken 100 g
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgross
Karotte 2 kleine
Tomaten, rot, vollreif 2 mittelgross
Peperoniflocken, rot, getrocknet, (mit Körner, scharf) 1 TL
Für die Sauce:
Tomatensaft 2 EL
Tomatenmark 1 EL
Nudelwasser 60 g
Rest der Marinade, s. Zubereitung etwas
Außerdem:
Sonnenblumenöl 4 EL
Salz und Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle etwas
Zum Garnieren:
Friséesalat etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 10 Min

1.Die Rindersteaks oder Filets ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur marinieren. Aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und die Restmarinade für die Sauce verwenden. Die Steaks beidseitig gut einpfeffern. Den Friséesalat waschen, in Blättern zerlegen und 2 Teller damit dekorieren.

2.Das Wasser zum Kochen bringen, die Hühnerbrühe darin auflösen und die Fusilli zugeben. Nach Packungsangabe al dente kochen. Abseihen und bereit halten.

3.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Karotte waschen, schälen, längs einkerben und quer in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden/hobeln. Die Stifte vom Einkerben in ca. 6 mm lange Stücke schneiden und mitverwenden. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel längs und quer dritteln.

4.Die Zutaten für die Sauce mischen.

5.2 EL Sonnenblumenöl in einem Wok erhitzen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen zufügen und pfannenrühren bis die Zwiebelchen glasig werden. Die Karottenscheiben zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Nudeln und die Peperoniflocken zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen und mit Deckel auf kleiner Flamme warm halten. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.Die Steaks je nach Größe und Gusto (englisch, medium oder well done) mit dem restlichen Sonnenblumenöl braten. In letzten 2 Minuten die Garnelen beidseitig rosa mitbraten. Auf den vorbereiteten Tellern platzieren, die bunten Nudeln zufügen und das fertige Turf and Surf gut warm servieren und genießen.

Anmerkung:

8.Eigentlich ein typisch nordamerikanisches Rezept. Inzwischen, im Zeitalter des internationalen Tourismus, wird Surf and Turf, an fast allen Küsten dieser Welt serviert. In Australien ist es als Reef and beef bekannt und dort in manchen Gegenden ein preisgünstiges Gericht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Surf and Turf alla Francisca“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Surf and Turf alla Francisca“