Spekulatius-Makronen, gefüllt

Rezept: Spekulatius-Makronen, gefüllt
Verarbeitung von übrig gebliebenem Eiweiß
0
Verarbeitung von übrig gebliebenem Eiweiß
01:00
0
1167
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
2
Eiweiß
40 g
Zucker extra fein
120 g
Mandeln gemahlen
150 g
Puderzucker gesiebt
1 TL
Spekulatius-Gewürz
Lebensmittelfarbe braun
Füllung und Deko:
50 g
Frischkäse Doppelrahmstufe
50 g
Butter
60 g
Puderzucker
1 TL
Vanillearoma
0,5 TL
Spekulatius-Gewürz
Deko nach Wunsch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.11.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Spekulatius-Makronen, gefüllt

ZUBEREITUNG
Spekulatius-Makronen, gefüllt

Teig:
1
Eiweiß steif schlagen. Wenn es beginnt, fest zu werden, während des Schlagens nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Anschließend noch so lange weiter schlagen, bis die Masse so fest ist, dass die Rührhaken ein sichtbares Muster hinterlassen.
2
Ofen auf 70° vorheizen. 1 Blech und eine feste Unterlage mit Backpapier auskleiden.
3
Mandeln, gesiebten Puderzucker und Spekulatius-Gewürz in eine Schüssel geben und vermischen. Mit 1/3 der sehr steifen Eiweiß-Masse vermengen bis eine zähe Masse entstanden ist. Diese mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Wenn sie die gewünschte Farbe hat, in mehreren Schritten die restlichen 2/3 Eischnee unterheben (die Masse soll etwas zäher sein, als bei den französischen Macarons, aber trotzdem spritzfähig) und sie in einen Spritzbeutel mit einer etwa 8 mm großen runden Spritztülle füllen. Dann mit leichtem Druck auf Blech und Unterlage etwa 3 - 3,5 cm große Tupfen spritzen. Wenn alle gesetzt sind, das Blech mehrmals flach auf die Arbeitsunterlage klopfen, damit sich die Oberfläche der Tupfen etwas glättet. Da die Masse aber etwas zäher ist, können trotzdem kleine Spitzen stehen bleiben. Diese kann man aber mit einem immer wieder in kaltes Wasser getauchten Teelöffelrücken behutsam glätten. Wer nun eine Deko mag, der muss sie jetzt aufbringen.
4
Das Blech und die Unterlage auf verschiedenen Schienen zugleich in den Backofen geben und dort - wie auch bei Macarons - die Oberfläche etwa 20 - 30 Min. leicht antrocknen lassen. Dann wieder heraus nehmen und den Ofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen.
5
Wenn er seine Temperatur erreicht hat, zunächst das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen geben. Die Backzeit beträgt 15 Min. Anschließend dann die Plätzchen von der Unterlage. Nach dem Backen die Plätzchen inkl. Papier auf ein Gitter ziehen und abkühlen lassen.
Füllung:
6
Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, dann kräftig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle von ca. 4 - 5 mm füllen. Dann noch so lange im Kühlschrank lagern, bis die Plätzchen bereit zum Füllen sind.
Fertigstellung:
7
Die abgekühlten Plätzchen vom Papier lösen und paarweise aufreihen. Dabei immer das ohne die Deko mit der Unterseite nach oben legen. Wenn alle platziert sind, auf die Fläche der umgedrehten Plätzchen einen dicken Tupfer der Creme spritzen und das mit der Deko mit seiner Unterseite drauf setzen. Anschließend kühl lagern.
8
Diese Plätzchen sind sozusagen "Reste-Verwertung" und...... ........Spekulatius halt eben mal anders.....;-))))
9
Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Portion von 16 Doppeldeckern.

KOMMENTARE
Spekulatius-Makronen, gefüllt

Um das Rezept "Spekulatius-Makronen, gefüllt" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung