,,Die drei Gaudinockerl‘‘: verschiedene Knödel, dazu selbstgemachte Suppe

4 Std 10 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Brezenknödel:
Brezeln vom Vortag 5 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Milch 200 ml
Eier 3 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Muskatnuss 1 Msp
Pfifferlinge 5 EL
Sahne 200 ml
Käseknödel:
Kloßteig 250 g
Zwiebeln 2 Stk.
Eier 2 Stk.
Milch 200 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Muskatnuss 1 Msp
Klosterkäse Rahmstufe 180 g
Schnittlauch etwas
braune Butter etwas
Leberknödel:
Kloßteig 250 g
Zwiebeln 2 Stk.
Milch 200 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Neugewürz 1 TL
Leber 160 g
Suppe 200 ml
Apfel 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Selbstgemachte Suppe:
Wurzelgemüse 500 g
Suppenknochen 300 g
Wasser 2 l
Salz 2 Prise
Pfeffer 2 Prise
Lorbeerblatt 3 Stk.

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std 10 Min
Garzeit:
3 Std
Ruhezeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
5 Std 40 Min

1.Für die drei Gaudinockerl drei unterschiedliche Teige zubereiten. Für den Breznknödel 5 Brezn in kleine Stücke schneiden und mit warmer Milch und gedünsteten Zwiebeln zu einer homogenen leicht feuchten Masse verarbeiten .Für die Leberknödel fertige Knödelwürfel ebenfalls mit Zwiebeln und warmer Milch vermengen.

2.Das selbe gilt für die Käseknödel ;die ebenfalls mit Zwiebeln und Milch zu einer „matschigen Pampe“ verrührt werden. Danach den gerieben Käse unterheben. In der Zwischenzeit wird die Butter im Topf solange erhitzt bis die Butter am Boden sich braun absetzt. Achtung: nicht verbrennen lassen, da es sonst bitter wird. Sobald die Knödelmassen abgekühlt sind werden pro Masse 2 – 3 Eier hinzugefügt und unter die Massen einmassiert.

3.Abgeschmeckt wird alles mit einer Prise Salz , Pfeffer und Muskatnuss. Hierbei entscheidet der eigene Gusto des Kochs ob es schmeckt oder nicht. Schwieriger beim Leberknödel, denn wer will schon rohe Leber abschmecken. Beim Leberknödel kommt noch ein Teelöffel Neugewürz hinzu. Neugewürz ist ein Gewürz aus Nelken, Pfeffer und geheimen Zutaten. Dieses wird gerne in Südtirol verwendet.

4.Sobald alle Massen nach einer Stunde Ruhezeit zu einer soliden Masse verbunden sind, werden diese in Golfball große Knödel geformt. Dies Knödel ruhen dann nochmal für eine halbe Stunde. Der Brezenknödel-Teig wird in Frischhaltefolie und Alufolie zu einer länglichen Wurst geformt und ebenfalls in siedendes Salzwasser für ca. 20 Minuten gegart.

5.Zum Anrichten der Breznködel werden in Sahne-Zwiebelsoße gegarte Pfifferlinge gereicht. Bei den Käseknödeln wird braune Butter gereicht und die Leberknödel in selbstgemachter Suppe plus Apfel-Zwiebel- Röster.

6.Zur Zubereitung der Suppe alle Zutaten in einem großen Topf zusammenfügen und mindestens 3 – 4 Stunden auskochen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „,,Die drei Gaudinockerl‘‘: verschiedene Knödel, dazu selbstgemachte Suppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„,,Die drei Gaudinockerl‘‘: verschiedene Knödel, dazu selbstgemachte Suppe“