"Oecher Labskaus" à la Biggi (modifiziert nach Original Rezept)

45 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kartoffeln (mehlig kochend) 1 Kilogramm
Lamm/ Rinder Gehacktes (gemischt) 500 Gramm
Pfeffer und Salz (frisch gemahlen) nach Gusto
Lorbeerblätter nach Gusto
Metzgerzwiebel 2 Stück
leicht geräucherter Puttes (EU Kennzeichnung) 1 Ring
für den Stampf effekt
Muskat (frisch gerieben) nach Gusto
Milch nach Gusto
Butter nach Gusto
so wird es dann Labskaus
Eier (Grösse L) 4 Stück
Rote Bete (vakuimierte) 2 Stück
Gürkchen (Cornichons) oder selbst eingelegte 8 Stück
Zwiebel Ringe oder Würfel 1 Stück

Zubereitung

1.Die Grundzutaten Hackfeisch, Kartoffeln, Rote Bete und ein Spiegelei gehören überall dazu – zum allgemein bekannten Labskaus. Bei uns in Aachen kommt noch lecker und als extra "Puttes" hinzu. Ein kurzes Vorwort zum "Oecher Puttes" : Orginal aus dem Ring geräuchert (mit EU Siegel) Vor dem Braten wird der Puttes entweder leicht mehliert (kommt aus der alten Küche), damit er nicht aus der Form geht. Ich schneide ihn sehr gut gekühlt. So erhält die Wurst beim Anbraten eine schöne Knusprigkeit und geht nocht aus ihrer schönen Scheiben Form.

die Vorbereitung

2.Als erstes Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Dann nacheinander Kartoffel, Zwiebelscheiben und das Gehackte in einem ausreichend grossen Topf schichten. Mit Wasser (oder wenn vorhanden Gemüsebrühe) auffüllen, etwas Salz hinzugeben und zwei Lorbeerblätter oben auf legen. Das Ganze lassen sie nun kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

3.Nun schütten sie das Wasser ab, die Lorbeerblätter sollten sie nun auch unbedingt herausnehmen und die gekochten Zutaten mit heisser Milch und Butter nach Geschmack wie einen allseits bekannten Kartoffelstampf verarbeiten. Abschließend mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn sie mögen können sie die Milch auch durch Sahne ersetzen, dann wird es noch ein bisschen cremiger. Ganz wichtig zur Vollendung des Geschmackes ist Butter. Hier nehmen sie soviel wie sie es mögen- aber mindestens 3 Esslöffel empfehle ich zum abrunden.

4.Jetzt kommt der Rest dran denn die Eier werden zu Spiegeleier gebraten, und der in Scheiben geschnittene Puttes wird ebenfalls in Butter etwas kross angebraten. Alles fertig ? - Prima !!!

5.Geben sie nun je eine Portion vom Gestampften auf einen nach Möglichkeit vorgewärmten Teller. Mit soviel Puttes (wie gewünscht) anrichten und dann ein Spiegelei obendrauf geben. Zum Schluss, denn das Auge isst bekanntlich mit :) mit eingelegten Gurken, Zwiebeln und Roter Bete hübsch und ausreichend garnieren. Jetzt ist es richtig fertig und ich versichere - es macht Lust auf Essen.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Oecher Labskaus" à la Biggi (modifiziert nach Original Rezept)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Oecher Labskaus" à la Biggi (modifiziert nach Original Rezept)“