Gebratene chinesische Weizennudeln mit Garnelen und Fischbällchen

20 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Bakmi, (s. Anmerkung) 2 Blätter
Garnelen, frisch oder TK, (ca. 12 cm vom Kopf bis zum Schwanz) 16 Stü
Fischbällchen (Bakso Ikan), TK (Asia-Shop) 12 Stück
Karotte gelb 20 g
Peperoni, rot, lang, mild 1
Pak Choi (Senfkohl) 2 Köpfe
Sonnenblumenöl 3 EL
Für die Sauce:
Knoblauchzehen, frisch 2 m.-gr.
Austernsauc (Saus Tiram) 1 EL
Fischsauce, helle, (kecap ikan) 1 EL
Sojasauce, süß (kecap manis) 1 TL
Orangensaft 4 EL
Kokoswasser, (Asiashop, Getränkeabteilung) 60 g
Reiswein (Arak Masak) 2 EL
Tapiokamehl 1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Zum Garnieren:
Blüten und Blätter n.B.

Zubereitung

1.Die Nudeln in ausreichend kochendem Salzwasser in 3 Minuten al dente kochen, abseihen und auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten, dabei auffächern. Das Kochwasser verwerfen.

2.Die frischen Garnelen und die aufgetaute TK-Ware waschen. Bei allen Garnelen den Kopf mit einer Drehung entfernen und danach waschen. Jede Garnele am Rücken mit einer kleinen Schere bis zum letzten Segment aufschneiden (dieses und den Schwanz belassen) und den Panzer abschälen, dabei den schwarzen Darm entfernen. Die Fischbällchen auftauen und längs vierteln.

3.Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit einer groben Raspel die entsprechende Menge abraspeln. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Schotenhälften diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Beim gewaschenen Pak Choi die gelb verfärbten Blätter entfernen. Die restlichen Blätter durch Abtrennen vom Strunk befreien. Die weißen Blätterstiele abtrennen und längs halbieren. Die grünen Blätter längs halbieren und quer in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereit halten.

4.Für die Sauce die Knoblauchzehen auspressen und zusammen mit allen Zutaten zur Sauce mischen. Das Sonnenblumenöl in einer Wok erhitzen und die Karottenraspeln 30 Sekunden Pfannenrühren, dann die Peperoni und die Fischbällchen zugeben und weiter 30 Sekunden Pfannenrühren. Die Nudeln und die weißen Pak Choiteile zugeben und 2 Minuten Pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen und die grünen Pak Choiblätter zufügen. Hitzezufuhr abschalten und einmal die Nudeln umrühren.

5.Die Garnelen in einem groben Sieb einlagig auslegen und über kochendem Wasser dämpfen bis ihre Farbe nach rosa wechselt. Sofort wegnehmen. Die Nudeln auf die Servierteller verteilen, die Garnelen dazulegen, garnieren und sofort servieren.

Anmerkung

6.Bakmi ist eine chinesische Nudelart, die in aussieht wie in Schleifen gelegte Spagetti, aber aus Weizenmehl gemacht ist und in Blättern gebündelt verpackt wird. In einer 200 g Packung befinden sich 3 leicht zerbrechliche Blätter.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebratene chinesische Weizennudeln mit Garnelen und Fischbällchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebratene chinesische Weizennudeln mit Garnelen und Fischbällchen“