Gemüse: Lauchgratin mit Bouillon-Püree

1 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Das Gratin
Lauch 2 Stangen
gekörnte Gemüsebrühe* 1 Esslöffel
Wasser 500 ml
Butter 20 Gramm
Mehl 1 Esslöffel
Lauchbrühwasser 250 ml
Parmesan frisch gerieben 50 Gramm
Muskat 1 Prise
Zucker 1 Prise
Salz und Pfeffer etwas
Sahne 1 Schuss
Gekochter Schinken 100 Gramm
Gratinkäse etwas
Das Bouillon-Püree
Kartoffeln mehlig, groß 5 Stück
Lauchbrühwasser 250 ml
Salz 0,5 Teelöffel
Butter 20 Gramm
Sahne 1 Schuss
Muskat 1 Prise
...außerdem
Butter für die Auflaufform etwas

Zubereitung

Das Gratin

1.Den Lauch säubern und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Das Grüne gründlich waschen. Wasser mit der gekörnten Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Lauchstücke darin ca. 5 Minuten weich kochen.

2.Mit einem Schaumlöffel die Lauchstücke aus der Brühe holen und in eine gebutterte Auflaufform geben.

3.Den Schinken würfeln und über dem Lauch verteilen.

4.Für die Soße Butter mit Mehl erhitzen, eine helle Einbrenne herstellen und mit dem Lauchbrühwasser aufgießen. Unter Rühren Salz, Pfeffer, Muskat, Käse und Zucker zugeben und darauf achten, dass keine Klümpchen gebildet werden. Zum Schluss mit einem Schuss Sahne verfeinern.

5.Die Soße über den Lauch gießen und etwas Gratinkäse darüber streuen. Bei 190°C Umluft ca. 30 Minuten überbacken.

Das Bouillon-Püree

6.Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und im Rest vom Lauchbrühwasser so weich kochen, dass sie fast zerfallen. NICHT abgießen!! Mit einem Kartoffelstampfer - bitte kein Mixer - die Kartoffeln zerquetschen, mit Butter, Salz und Muskat verrühren und mit einem Schuss Sahne verrühren.

7.Das Püree zusammen mit dem Lauchgratin auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

8.*Link zu Gewürzmischungen: Gekörnte Gemüsebrühe reloaded - easy selbst gemacht

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüse: Lauchgratin mit Bouillon-Püree“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüse: Lauchgratin mit Bouillon-Püree“