Feldsalat mit karamellisierten Maronen, Granatapfelkernen und Steckrübenpüree

50 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Ahornsirupvinaigrette:
Ahornsirup 80 ml
Aceto Balsamico 80 ml
Gemüsefond 20 ml
Thymianzweig 1 Stk.
Schalotte gewürfelt 1 Stk.
Olivenöl 40 ml
Limette 1 Stk.
Meersalz etwas
Pfeffer weiß etwas
Für die karamellisierten Maronen:
Maronen vorgekocht und geschält 100 gr.
Zucker 50 gr.
Wasser 1 EL
Für den Feldsalat:
Feldsalat 500 gr.
Granatapfel 1 Stk.
Für das Steckrübenpüree:
Olivenöl 2 EL
Steckrübe 600 gr.
Möhre 50 gr.
Zwiebel 1 Stk.
Kartoffeln mehlig 150 gr.
Butter 40 gr.
Parmesan gerieben 50 gr.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Muskatnuss etwas
Für die Speckchips:
Frühstücksspeck 5 Scheibe
Für die Jakobsmuscheln:
Jakobsmuscheln ausgelöst 15 Stk.
Butter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1201 (287)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
29,1 g
Fett
18,3 g

Zubereitung

Für die Ahornsirupvinaigrette:

1.Den Ahornsirup in einen Topf geben und um die Hälfte reduzieren lassen. Alles mit dem Aceto Balsamico und dem Gemüsefond ablöschen.

2.Den Thymianzweig, sowie die Schalotte zugeben und ca. 10 Minuten bei geringer Hitze in dem Fond ziehen lassen. Alles passieren und mit dem Öl aufmontieren.

3.Die Vinaigrette mit Limettenabrieb und Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die karamellisierten Maronen:

4.Zucker mit Wasser in einen Topf geben und alles bei mittlerer Hitze langsam karamellisieren lassen. Hier sollte man unbedingt dabei stehen bleiben, da der Zucker schnell verbrennt.

5.Die Maronen kleinschneiden und in den karamellisierten Zucker geben. Alles auf einem Backblech auskühlen lassen und ggf. etwas kleinerhacken.

Für den Feldsalat:

6.Den Feldsalat gut waschen und bei Bedarf die Enden abtrennen.

7.Den Granatapfel zunächst in der Schale rund um mit einem Löffel beklopfen und dann halbieren. Nun kann man ihn in einer Schüssel mit Wasser leicht aus dem Fruchtfleisch lösen. Anschließend das Wasser abseihen und die Kerne über den Salat geben.

Für das Steckrübenpüree:

8.Steckrübe, Möhre, Zwiebel und Kartoffel schälen und würfeln.

9.Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Das geschnittene Gemüse zugeben. Unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten andünsten.

10.Nun 250 ml Wasser zugeben, durchrühren und zugedeckt ca. 30 Minuten leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Dann den Deckel abnehmen und das Gemüse weitere 10 Minuten offen garen. Je nach dem wie viel Flüssigkeit überbleibt, eventuell etwas abgießen, dann alles mit einem Pürierstab feinpürieren und mit Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Speckchips:

11.Ofen auf 250 Grad vorheizen. Speck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 5 Minuten auslassen. Der Speck verbrennt schnell, also genau schauen. Anschließend den Speck abkühlen lassen und im Steckrübenpüree anrichten.

Für die Jakobsmuscheln:

12.Die Jakobsmuscheln können, je nach Gusto, auf einer Seite angeritzt werden. Mir gefallen 3 Schnitte am besten. Dann die Butter in der Pfanne schön heiß werden lassen und die Jakobsmuscheln von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Dann sollten sie glasig sein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Feldsalat mit karamellisierten Maronen, Granatapfelkernen und Steckrübenpüree“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Feldsalat mit karamellisierten Maronen, Granatapfelkernen und Steckrübenpüree“