Der Freundschafts- "Bürger"

Rezept: Der Freundschafts- "Bürger"
oder Familien-"Bürger"so könnte man ihn auch nennen....
oder Familien-"Bürger"so könnte man ihn auch nennen....
3
195
2
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
1 Stk.
Türkisch Brot
1 kg
Rinderhackfleisch
2 Stk.
Eier
0,5 Pk.
Backpulver
3 grosse
Zwiebeln frisch
100 gr.
Speck
1 Pk.
Cheddarkäse
1 Stk.
Eisbergsalat Kopf klein
2 Stk.
Eiertomaten
1 Stk.
Knoblauch asiatisch
3 Stk.
Gewürzgurken
1 Stk.
Süsse Paprika
1 Stk.
Peperoni frisch
Majonäse
Ketchup chilli
Salz aus der Mühle
Pfeffer, schwarzer, frisch aus der Mühle
Paprika scharf
Muskatnuss frisch gerieben
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.09.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
854 (204)
Eiweiß
20,5 g
Kohlenhydrate
0,3 g
Fett
13,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Der Freundschafts- "Bürger"

einer kleiner Snack zwischendurch

ZUBEREITUNG
Der Freundschafts- "Bürger"

1
Eine Anmerkung zum Beginn....In meinem Freundeskreis gibt es einen jungen Mann der ist einfach nicht satt zu bekommen und das brachte mich auf die Idee ein türkisches Fladenbrot mal anderweitig zu gebrauchen und es umzuwandeln zu einen Freundschafts-"Bürger". Es ist geboren aus der Idee und war der erste Versuch, bei dem ich auch einiges gelernt habe was ich bei dem nächstenmal , wenn es soweit kommen sollte, anders, einfacher machen kann.....Angefangen bei der Einkaufsliste, Einkaufen, nach Hause bringen, alles kein Problem ABER dann......
2
Das gekaufte Rindergehackt habe ich nochmal durch den Wolf gedreht um es noch feiner zumachen zusammen mit einem viertel der geschälten Zwiebel & den Knoblauch. Gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapuder scharf & Muskatnuss. Vermengen/ durchkneten. Dann zwei Eier hinzu , ein halbes Päckchen Backpulver und Paniermehl. das alles abermals vermengen, abdecken und in den Kühlschrank geben, ziehen lassen.
3
In der Zwischenzeit wende ich mich dem Gemüse zu. Tomaten waschen, in Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen & schneiden in Scheiben. Zwiebeln schälen & in Ringe schneiden. Gewürzgurken ebenfalls schneiden, allerding nun in ovale Scheiben (bedeutet schräg angesetzt schneiden).
4
Backofen vorwärmen ( bei mir war es 200 Grad Umluft). Hackmasse aus dem Kühlschrank genommen & die Pizzabackform vorbereitet indem ich sie mit einem Bogen Backpapier ausgelegt habe. Das Hackfleisch habe ich dann auf der Form verteilt und fest angedrückt. In den vorgewärmten Backofen gestellt und unter leichter Kontrolle backen/braten lassen.
5
Warum unter leichter Kontrolle? Ganz einfach, weil ich in der Zwischenzeit die Zwiebelringe und den Frühstücksspeck gebacken habe. Die Zwiebel nur mit leichter brauner Färbung. Das Hackfleisch was unter beobachtung stand hab ich von der Wärmezuführ befreit und im warmen Ofen nachziehen lassen.
6
!!!! KRITIKPUNKT meinerseits: Zur Backzeit kann ich leider nur eine ca~Angabe machen, da ich nicht sicher war wielange ich bzw das Fleich an Zeit benötigt, darum auch die Beobachtung, es waren ca.~ 30minuten. Es war ja mein erster Versuch in dieser Grösse/Menge !!!!
7
Das Fladenbrot habe ich halbiert & dann im Grill leicht "geröstet" so das es eine leichten feinen knabbrigen Biss bekommt. Darauf einen Hauch Majonäse & Ketchup-Chilli verteilt, abgedeckt mit einigen Blättern des Eisbergsalates, darauf den Fleischbürger gelegt gefolgt von einem weiteren Hauch Majo/Ketchup. Danach folgten Tomaten, Gewürzgurken, Speck, Käse, Paprikaringe & zum Schluss der obere Teil des FladenBrotes. Die Peperoni habe ich bewusst oben auf den Bürger getan da nicht Peperoni das mag.
8
Es war aus einer Idee geboren, wurde umgesetzt und hat seinen Zweck erfüllt. Der junge Mann aus meinem Freundeskreis hat nach der Hälfte des Bürgers das sogenannte Handtuch geworfen mit dem Ergebniss das auch für die anderen 2Freunde je ein Viertel des Búrger übrig blieb. Ein Dessert wollte er danach nicht mehr ;-) !!!
9
Kleine Anmerkung zum Schluss....Aus dieser Idee wurde ein sehr geselliger Abend von dem alle was hatten. Ich weiss es ist nicht jederman Geschmack und sicher auch nicht unbedingt gesund aber man sollte nicht vergessen, dass man auch einmal über die Strenge schlagen kann oder sollte wenn das Ergebniss dabei ein geselliges und friedliches Zusammensein ist. Vergesst bitte nicht hier geht es um den Geschmack meinerseits und das meiner Freunde und diesen Geschmack muss nicht jeder teilen denn, Geschmack ist verschieden. Ist es immer gewesen und wird es immer sein!
10
P.s. Bei meinem folgenden Freundschafts-"Bürger" werde ich es mal mit 750gr Rinderhackfleisch versuchen....LACH!

KOMMENTARE
Der Freundschafts- "Bürger"

Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Na das is ja mal ne übersichtliche Portion....;-))) Schade, dass ich gerade auf Usedom bin...wäre (auch ohne Einladung) glatt gekommen, um mal abzubeißen. Hast Dir ja viel Arbeit gemacht. LG Barbara
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Da hast du eine tolle Idee gehabt und in die Tat umgesetzt. Ich finde Deine Geschichte zum Freundschaft-Burger super. Und wenn alle satt geworden sind, ist doch alles in bester Ordnung. Ich hätte von diesem Burger auch gerne mal gekostet und so von einem netten Abend provitiert. DAUMEN hoch meine liebe Tine. GGLG Geli
Benutzerbild von wastel
   wastel
da gehöre ich gern mit zu deiner Familie--LG Sabine

Um das Rezept "Der Freundschafts- "Bürger"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung