Mandarinen-Cranberry-Kuchen

Rezept: Mandarinen-Cranberry-Kuchen
Einfach und rasch hergestellter herb-süßer Hefekuchen.
2
Einfach und rasch hergestellter herb-süßer Hefekuchen.
2
512
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Dose
leicht gesüßte Mandarinen oder zwei frische Mandarinen
80 g
getrocknete Cranberry
370 g
Mehl
1 Packung
Trockenbackhefe
Biozitronenabrieb
40 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
Salz
2 Stück
Eier
150 g
Crème fraîche
100 ml
Milch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.03.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
171 (41)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
10,0 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Mandarinen-Cranberry-Kuchen

ZUBEREITUNG
Mandarinen-Cranberry-Kuchen

1
- Mehl, Trockenbackhefe, Zitronenschalenabrieb, Zucker und eine Prise Salz ordentlich in der Rührschüssel vermischen - Eier (Größe M), 150g Crème fraîche und 100 ml Milch dazugeben und gründlich verrühren - zuletzt Mandarinen und Cranberrys untermischen ----------- Wenn man Dosenmandarinen verwendet, muss das Untermischen sehr vorsichtig erfolgen, da die geschälten Spalten leicht bis zur Unkenntlichkeit zermanscht werden und praktisch im Teig "verschwinden". Man kann aber auch die ungeschälten Spalten von zwei frischen Mandarinen verwenden und diese Spalten jeweils mit einem scharfen Messer dritteln. Ich ziehe die herben, frischen Mandarinen den doch immer noch gesüßten Dosenmandarinen auf jeden Fall vor.
2
Der Teig kommt nun in eine Kastenform (ich lege diese gern mit Backpapier aus, man kann sie aber auch einfetten und einbröseln, dann löst sich der Kuchen anschließend ebenfalls gut aus der Form). In der Form soll der Teig jetzt mindestens 15 Minuten ruhen. Indes wird das Backrohr vorgeheizt (bei Ober- und Unterhitze 170 Grad). Bevor der Kuchen ins Backrohr kommt, der Länge nach mit einem unter fließendem Wasser angefeuchteten Messer ca. zwei Zentimeter tief einschneiden.
3
Kuchen auf unterer Schiene 35 bis 40 Minuten backen (zur Kontrolle evtl. nach 30 Minuten eine "Stichprobe" mit einer Stricknadel oder einem spitzen Messer vornehmen). Nach dem Backen bleibt der Kuchen noch ca. zehn Minuten in der Form und wird dann auf einen Rost gekippt, wo er auskühlen kann.

KOMMENTARE
Mandarinen-Cranberry-Kuchen

Benutzerbild von measantosha
   measantosha
Hallo Geli, mit der Trockenbackhefe klappt das tatsächlich hervorragend mit diesen 15 bis 20 Minuten. Da kann man buchstäblich dabei zuschauen, wie der Teig schön aufgeht. - Ich muss zugeben, dass ich das mit der frischen Hefe überhaupt nicht beherrsche, auch mangels Bedarfs (da ich "Germteig", wie wir in Wien dazu sagen, erstmals mit Trockenhefe ausprobiert habe und sofort bei diesem einfachen Verfahren geblieben bin). Vier, fünf Tage bleibt der Kuchen in der Tortenkuppel problemlos locker und flaumig. Sicher hundertmal erprobt. "Richtige" Hefeteigspezialisten werden diese Methode mit der Trockenhefe wahrscheinlich verachten und ich denke, dass man dasselbe Rezept gewiss auch mit frischer Hefe umsetzen kann. Dann braucht's halt entsprechend längere Gärzeit.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ein Hefekuchen lebt von der Ruhre, die man ihm gönnt, damit er richtig aufgehen kann. Ich vermisse hier die Gärzeiten bis auf die15 Min. gänzlich. Aus meiner Erfahrung heraus denke ich nicht, dass man diesen Kuchen gut aufheben kann wenn was übrig geblieben ist, ohne das er hart wird. LG Geli

Um das Rezept "Mandarinen-Cranberry-Kuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung