Brownies mit zweierlei von der Mango

leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Brownies (Blech):
Butter 400 g
Zucker 360 g
Vanillezucker 2 Pk.
Eier 8 Stk.
Vollmilchkuvertüre 200 g
Zartbitterkuvertüre 200 g
Palmin 20 g
Mehl 160 g
Backpulver 1 TL
gemahlene Nüsse 200 Nüsse
Für das Sorbet
Flugmangos 750 g
Zucker 130 g
Wasser 130 ml
Limette gepresst 1 Stk.
Vanilleschoten (nur Mark) 0,5 Stk.
Für das Schichtdessert
Flugmangos 3 Stk.
griechischer Joghurt 500 g
Vanilleschoten (nur Mark) 1 Stk.
Zitrone geprees 0,5 Stk-
Zucker 40 g
Sahne 400 g
Vanillezucker 2 TL
Sahnesteif 2 Pk.
Maracuja-Saft 400 ml
Vanillesoße 3 Pk.

Zubereitung

Zubereitung Brownies

1.Backofen auf 170°C vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Vollmilchkuvertüre mit Palmin (10 g) schmelzen und unter den Rührteig geben. Mehl mit Backpulver mischen, ebenfalls unter den Teig heben. Zuletzt die Nüsse zufügen. Rührteig auf ein Blech streichen. Bei 170 Grad ca. 20–30 min backen. Zartbitterkuvertüre mit Palmin schmelzen und auf den warmen Kuchen streichen. Sofort in Rauten schneiden (sonst bricht die Glasur). Über Nacht in den Kühlschrank und kalt genießen.

Zubereitung des Sorbets

2.Mangos pürieren. Zucker und Wasser aufkochen und 10 min sirupartig einkochen lassen. Abkühlen lassen. Mangos, Limette, Vanillemark und Zuckersirup in einem hohen Gefäß pürieren. Durch ein Sieb streichen. In eine Eismaschine füllen.

Zubereitung des Schichtdesserts

3.Die Mangos würfeln. Joghurt, Vanillemark, Zucker und Zitrone glatt rühren. Über die Mangowürfel verteilen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker nicht zu steif schlagen. Auf den Joghurt verteilen. Maracuja-Saft mit Vanille-Soßenpulver glatt rühren und über die Sahne verteilen. 6 Stunden kalt stellen und ziehen lassen. Nach Geschmack mit Schokolade verzieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Brownies mit zweierlei von der Mango“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Brownies mit zweierlei von der Mango“