Salbeileber vom Rehbock auf Feigenmus mit rotem Pfeffer und Salat

30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rehleber 1 Stk.
Feigen 4 Stk.
Lollo rosso 1 Stk.
Feigensenf 2 EL
Pfefferkörner rosa 2 EL
Salbei frisch 1 TL
Knoblauch 1 Stk.
Butter 1 Stk.
Pfeffer 1 Prise
Salz 1 Prise
Mehl 1 Prise
Baguette 1 Stk.

Zubereitung

1.Für das Feigenmus die Feigen schälen und mit Feigensenf, rosa Pfefferkörnern sowie einer Prise Salz in die Küchenmaschine geben. Alles zu einem feinen Mus zerkleinern.

2.Die Rehleber in fingerdicke, flache Tranchen schneiden und dünn mehlieren. Den Salbei klein hacken. Die Knoblauchzwiebel waagerecht durchschneiden.

3.Nun Butter in einer Pfanne nicht zu stark erhitzen, den Salbei dazugeben und rühren. Dann die halbierte Knoblauchzwiebel zufügen und ein paarmal durch die Butter ziehen. Anschließend 5 fingerdicke Baguettescheiben darin von beiden Seiten goldbraun anbraten und herausnehmen. Jetzt die Lebertranchen in die Salbeibutter legen und bei mäßiger Hitze anbraten. Nicht ganz durchbraten, denn die Leber ruht noch weiter.

4.Nun das Feigenmus sehr dick auf die Croûtons (Brotscheiben) streichen und danach die Leber darauf legen. Auf die Leber wiederum jeweils einen Klecks vom Feigenmus geben. Zum Schluss einige Körner rosa Pfeffer darüber streuen und je ein Blättchen Salbei hochkant in das Feigenmus stellen.

5.Zum Servieren einige Sträußchen Salat auf den Teller legen und mit dem restlichen Feigenmus beträufeln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Salbeileber vom Rehbock auf Feigenmus mit rotem Pfeffer und Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Salbeileber vom Rehbock auf Feigenmus mit rotem Pfeffer und Salat“