Komposition aus Mandarinen und Physalis mit Kokosbällchen

schwer
( 0 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
Quark Magerstufe 1 kg
Sahnesteif 30 TL
Sahne 1,6 l
Mandarine Konserve abgetropft 4 Stk.
Tortenboden Biskuit 2 Stk.
Kokosraspeln 200 gr.
Vanillinzucker 4 Pk.
Physalis 500 gr.
Honig 4 EL
Pfefferminzblätter 40 Blatt

Zubereitung

1.Die Mandarinen gut abtropfen lassen. Quark mit 10 TL Sahnesteif verrühren und die Mandarinen vorsichtig unterheben. 1.200 ml Sahne mit 16 TL Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen und unter den Quark heben.

2.Kleine Tassen mit Klarsichtfolie auslegen und mit der Creme befüllen. Dann für ca. 2 Stunden kühl stellen. Die Biskuitböden fein würfeln. Die restliche Sahne mit 4 TL Sahnesteif steif schlagen, mit dem Biskuit mischen und die Masse zu Bällchen formen. 100 g Kokos kurz anrösten mit dem anderen 100 g Kokos vermischen. Die Bällchen in den Kokosraspeln wälzen.

3.Für den Fruchtspiegel die Physalis mit Honig pürieren. Zum Anrichten erst jeweils ca. 2 bis 3 EL pürierte Physalis auf die Teller geben, dann die Creme aus den Tassen darauf stürzen und ein paar Kokosbällchen dazulegen. Alles mit Pfefferminze dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Komposition aus Mandarinen und Physalis mit Kokosbällchen“

Rezept bewerten:
0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Komposition aus Mandarinen und Physalis mit Kokosbällchen“