Spinat-Lachs-Gratin

45 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Blattspinat 150 g
mittelgroße Rispentomaten 4 Stk
gelbe Chilischote 1 Stk
getrocknete Aprikosen 4 Stk
Lachsfilets (à ca. 150g) 3 Stk
Filoteig 8 Blätter
Eier 4 Stk
Kräuterbutter 4
Zitrone 1 Stk
Salz 1
Pfeffer, schwarz 1
Sonnenblumenöl 1

Zubereitung

1.Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2.Die frischen Lachsfilets in Würfel schneiden. Die Chilischote halbieren und entkernen, kleinhacken. Etwas Sonnenblumenöl, die Chilis, Zitronenschale und -saft gut verrühren und mit Salz/Pfeffer kräftig würzen. Die Fischstücke nebeneinander auf einen großen Teller verteilen und die Öl-Mischung darüber verteilen, etwas ziehen lassen.

3.Den Spinat waschen und trocken schütteln, in eine Schüssel geben. Die Tomaten entkernen und grob würfeln, zum Spinat geben. Die getrockneten Aprikosen vierteln, ebenfalls zum Spinat geben. Alles vermischen, mit Salz/Pfeffer würzen.

4.4 kleine, runde Auflaufförmchen mit Öl ausstreichen und den „Spinatsalat“ hineingeben – Achtung: die Förmchen dürfen nicht zu voll sein! Je 3-5 Flöckchen Kräuterbutter darauf verteilen.

5.Die Eier trennen, Eigelbe verquirlen.

6.Die Filoteigblätter entsprechend der Auflaufformen zuschneiden, dabei ca. 1cm Rand lassen. Die Ränder der Förmchen mit Eigelb bestreichen und je ein Filoteigblatt vorsichtig drauflegen, an den Rändern leicht andrücken. erneut Ei bestreichen und je ein weiteres Filoteigblatt darauflegen. So weiter verfahren, bis auf jedem Förmchen vier Filoteigblätter liegen. Nochmals komplett von oben mit Eigelb bestreichen.

7.Die Auflaufformen in den heißen Backofen geben und ca. 25 Minuten backen.

8.TIPP: Unbedingt geschlossen servieren, da beim Aufschneiden ein wahnsinnig toller, intensiver Geruch entströmt!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Spinat-Lachs-Gratin“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Spinat-Lachs-Gratin“