Ziegenkeule mit Holundersoße, dazu Selleriepüree und rote Bete

4 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Selleriepüree
Kartoffel 4 Stück
Selleriekopf 1,5 Gramm
Salz 1 Prise
Muskatnuss 1 Prise
Butter 1 EL
Rote Bete
Rote Bete 5 Stück
Salz 1 Prise
Zwiebel 1 Stück
Öl 1 EL
Honig 1 El
Ziegenkeule mit Holundersoße
Ziegenkeulen 2 Stück
Thymian getrocknet 1 TL
Wacholderbeeren 12 Stück
Pfefferkörner bunt 1 TL
Koriander 1 TL
Salz 1 Prise
Öl 1 EL
Zwiebel 2 Stück
Suppengrün getrocknet 2 Päckchen
Holundersaft 150 ml
Birnensaft 150 ml
Honig 2 TL
Soßenbinder dunkel 1 EL

Zubereitung

Selleriepüree

1.Kartoffeln und Sellerie getrennt kochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese gut stampfen.

2.Sellerie pürieren, dazu etwas Salz, Muskatnuss und Butter geben.

3.Die zwei Komponenten zusammenmischen.

Rote Bete

4.Rote Bete ungeschält kochen. Wenn sie weich ist, die Haut abziehen und abwaschen.

5.Rote Bete reiben, Zwiebeln würfeln und dazu geben.

6.Mit Öl und Honig abschmecken.

Ziegenkeule mit Holundersoße

7.Thymian, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Koriander und einen TL Salz zerstoßen.

8.Die Ziegenkeulen auf beiden Seiten 5 Minuten braten und dann aus der Pfanne nehmen.

9.In einen großen Bräter Öl geben und die Keulen mit den restlichen Zutaten dazugeben.

10.Das Fleisch zuerst bei 100 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen. Nach einer halben Stunde die Keulen bei 160 Grad für 40 Minuten im Ofen garen. Dabei regelmäßig mit Holundersaft übergießen. Schließlich bei 200 Grad für 2 Stunden im Ofen garen.

11.Brühe vom Gemüse trennen. Die Brühe mit dem dunkeln Soßenbinder binden.

12.Ziegenkeule portionieren und mit Soße servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ziegenkeule mit Holundersoße, dazu Selleriepüree und rote Bete“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ziegenkeule mit Holundersoße, dazu Selleriepüree und rote Bete“