Richtig klare Rinderbrühe

Rezept: Richtig klare Rinderbrühe
perfekt geklärt, ein Genuss für das Auge
10
perfekt geklärt, ein Genuss für das Auge
03:30
6
3886
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 kg
Rindfleisch
1 kg
Suppenknocken
1 Bund
Suppengemüse
Salz, Pfeffer, Wachloderbeeren, Senfkörner, Nelken
2 Stk.
Eier
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
16.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
447 (107)
Eiweiß
21,2 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
2,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Richtig klare Rinderbrühe

Maultäschlesuppe

ZUBEREITUNG
Richtig klare Rinderbrühe

1
Hände waschen
2
In diesem Rezept geht es nicht so sehr um die Rinderbrühe selbst, sondern speziell um den Vorgang des Klärens
3
Fleisch und Knochen abbrausen, Gemüse in je zwei, drei Stücke schneiden. Zwiebel halbieren (nicht schälen) und mit Nelken spicken. Alles Kurz anrösten, dann mit kaltem Wasser angießen und drei Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen
4
Wenn das Fleisch schön weich ist, alles mit einer Schaumkelle herausnehmen, das Fleisch extra legen, Knochen in den Rest- und Gemüse in den Bio-Müll
5
Den Topfinhalt (die Brühe eben) in eine große Schüssel gießen und den Topf reinigen. Ein feines Sieb auf den Topf legen, ein Blatt Küchenkrepp hinein und mit einer Kelle das Sieb füllen. Zuerst läuft es prima durch, aber spätestens nach der 3. oder 4. Kelle tropft es nur noch. Die Flüssigkeit im Sieb nun ein bisschen schwenken, so das auch die Ränder vom Sieb genutzt werden. Sollte noch Flüssigkeit im Sieb sein, zurück damit in die Schüssel.
6
Das dreckige Krepp in den Müll und ein neues Blatt einlegen und so lange wiederholen, bis die Schüssel leer ist. Die Brühe sieht nun schon recht sauber aus, aber von klar ist sie noch meilenweit entfernt.
7
Den Topf nun wieder auf den Her stellen und gut erhitzen. Zwei Eier trennen, das Eigelb zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank und das Eiweiß in die Brühe geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Das Ganze aufkochen (Vorsicht, es schäumt gewaltig) und den Herd ausschalten.
8
Wenn der Schaum zurückgeht, kann man dort, wo der Schaum etwas aufreißt, schon das Ergebnis sehen. Nun den Vorgang mit dem Sieb nochmals wiederholen (incl. Topfreinigung) und eine wunderbar klare Brühe ist fertig. Wenn Du es richtig gemacht hast, siehst Du jeden Kratzer auf dem Topfboden.
9
Diese Schritte entziehen der Brühe auch schon sehr viel Fett. Wer ein paar mehr Fettaugen will, kann direkt nach dem Kochen ein, zwei Kellen vorsichtig von oben abnehmen und in einem hohen Gefäß erkalten lassen. Das saubere Fett sammelt sich oben, da kann man dann etwas von abnehmen und wieder in die fertige Brühe geben.
10
Zum Kochen der Einlagen kann man nun auch von der fertigen Brühe etwas abnehmen und die Einlagen darin garen und die sauberen Einlagen dann in der Brühe servieren. Es muss übrigens nicht unbedingt Rind sein, mit Huhn funktioniert das ganze natürlich auch.
11
Guten Appetit

KOMMENTARE
Richtig klare Rinderbrühe

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
supergut und ausführlich beschrieben. So stelle ich auch meinen klaren Rinderfond her....allerdings lasse ich ihn zum Schluß nochmals aufkochen und fülle ihn für den Vorrat in Twist-Off-Gläser ab. So lohnt sich der Aufwand....und ich habe eine Grundlage für Suppen und Saucen. Der Fond hält sich mehrere Wochen problemlos im Kühlschrank. Allerdings teile ich Deine Meinung in Bezug auf gekochtes Gemüse gehört in den Bio-Müll. Es gehört keinesfalls dort hinein sondern in den Restmüll ;-)))) lt. Aussage unserer Müllververtung. Aber das mal nur so am Rande. Daumen hoch für`s Rezept. LG Geli
HILF-
REICH!
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Klasse! Es ist toll, dass du diese "Grundlagen" einer guten Küche so genau und verständlich beschrieben hast. Ich bin auch von der "Selfmade-Fraktion". So ein Vorrat ist Gold wert und ich möchte nicht im Leben darauf verzichten. Was das gekochte Gemüse und den Biomüll angeht, so ist das wohl von Region zu Region verschieden. Bei uns SOLL er in den Biomüll. Bei mir landet er allerdings auf dem Komposthaufen. ;-)))))
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Ein schönes Rezept, gut beschrieben und präsentiert ! GvlG ***** Noriana
Benutzerbild von Test00
   Test00
Gut gemacht. Mach ich ähnlich. LG. Dieter
Benutzerbild von Heimi
   Heimi
Sehr toll wie du die Suppe gemacht hast
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Spitzenfotos, Spitzenbeschreibung ! Ich stehle Dir diese Anregung und schick sie auf die Reise zu meinen Favoriten und sag fünfmal danke schön sowie LG. vom Waltl !

Um das Rezept "Richtig klare Rinderbrühe" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung