Backen: Mini-Joghurt-Erdbeer-Torte

leicht
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
* für den Teig
Eier 2
Zucker 50 g
Zitronenschale gerieben 0,5 TL
Mehl 50 g
Backpulver 0,25 TL
* für den Belag
Naturjoghurt 250 g
Zucker 100 g
Götterspeise Instant 1 Päckchen
Ananas-Geschmack etwas
Wasser kochend 100 ml
Sahne 100 ml
Erdbeeren frisch 200 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
636 (152)
Eiweiß
2,1 g
Kohlenhydrate
25,6 g
Fett
4,3 g

Zubereitung

1.Für den Teig Eier, Zucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mische und unterrühren.

2.In eine gefettete 18cm-Spingform füllen und im auf 180°C vorgeheiztem Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

3.Für den Belag Joghurt und Zucker verrühren. Götterspeise mit kochenden Wasser verrühren. Etwas von dem Joghurt zur Götterspeise geben und dann diese Mischung in den restlichen Joghurt gründlich einrühren.

4.Bis die Masse fast fest ist in den Kühlschrank stellen.

5.Einen Tortenring um den Tortenboden legen. Ca. 4 Esslöffel der Joghurt-Creme auf den Tortenboden streichen.

6.Erdbeeren waschen, grüne Teile entfernen und bis auf 4 Stück klein schneiden. Die restlichen 4 Stücke halbieren. Die kleingeschnittenen Stücke gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen.

7.Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig unter die restliche Joghurt-Creme rühren. Etwas von der Sahne für die Deko zurückbehalten.

8.Joghurt-Masse auf die Erdbeeren streichen.

9.Zurückbehaltene Sahne in eine Tortenspritze (oder Spritzbeutel) füllen und 8 Tuffs auf die Torte spritzen. Halbierte Erdbeeren darauf setzen.

10.Bis zum vollständigen fest werden in den Kühlschrank stellen.

11.Danach vorsichtig mit einem Messer Tortenring ablösen und diesen dann entfernen.

12.VARIATIONEN: Natürlich kann man diese Torte auch mit anderer Götterspeise und anderem Obst zubereiten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Mini-Joghurt-Erdbeer-Torte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Mini-Joghurt-Erdbeer-Torte“