Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne

Rezept: Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne
4
03:00
0
1760
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Himbeerquark-Törtchen: Bisquit:
1 Stk.
Ei
35 g
Zucker
50 g
Butter
50 g
Schokolade weiß
25 g
Brauner Zucker
45 g
Mehl
40 g
Pistazien gehackt
Himbeerquark-Törtchen: Quarkcreme:
7 Stk.
Gelatineblatt
50 ml
Milch
1 EL
Vanillezucker
250 g
Magerquark
150 ml
Sahne
2 Stk.
Eiweiß
1 Msp
Salz
400 g
TK-Himbeeren
100 ml
Wasser
Windbeutel:
50 g
Butter
1 Msp
Salz
100 g
Mehl
2 Stk.
Eier Größe M
Windbeutelfüllung:
100 g
TK-Himbeeren
2 EL
Gelierzucker 3:1
100 ml
Sahne
1 TL
Puderzucker
Himbeersorbet:
2 Stk.
Gelatineblatt
250 ml
Wasser
250 g
Zucker
250 g
TK-Himbeeren
1 Stk.
Zitrone
2 Stk.
Eiweiß
1 Msp
Salz
Deko:
10 Stk.
Himbeeren frisch
5 Stk.
Gold essbar
5 Stk.
Minzblätter
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
22.05.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
799 (191)
Eiweiß
3,2 g
Kohlenhydrate
24,7 g
Fett
8,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne

Cremant de Loire mit Himbeersud
Prickelndes Champagnergelee mit samtigen Himbeeren
Come together
Hawaina dazu Vanilleeis

ZUBEREITUNG
Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne

Himbeerquark-Törtchen
1
Das Ei zusammen mit dem Zucker mehrere Minuten dickschaumig aufschlagen. Die Butter erhitzen, über die Schokolade gießen und gründlich einrühren. Nun den braunen Zucker, Mehl und Pistazien unter die Ei-Zucker-Mischung rühren und die flüssige Schokoladenbutter hineinlaufen lassen. Zum Schluss die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäßig dünn aufstreichen. Im Ofen bei 180c Ober-/Unterhitze für 20 Minuten backen. Danach herausnehmen, auskühlen lassen und mit Ausstechern 5 Kreise ca 5 cm ausstechen.
2
Gelatine 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Milch mit dem Vanillezucker erhitzen. Gelatine ausdrücken, in der heißen Milch auflösen und mit dem Quark verrühren. Sahne halbsteif schlagen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen.
3
Nun zuerst den Eischnee, dass die Sahne behutsam unter den Vanillequark heben. Die Creme in Ringen auf dem Bisquitboden verteilen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
4
TK-Himbeeren mit dem Wasser in einen Topf geben und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen.
5
Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in dem Heißen Himbeersaft auflösen. Nun das fast kalte Himbeergelee auf die Törtchen gießen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Windbeutel:
6
Wasser, Butter und Salz in einem Topf unter Rühren einmal aufkochen. Das Mehl auf einmal unter ständigem Rühren hinzufügen. Die Masse 2-3 Min. rühren, bis sie sich als Kloß vom Topfboden löst und auf dem Topfboden ein weißer Belag entsteht. Den Brandteig in eine Schüssel umfüllen. 1 Ei aufschlagen und zur Brandteigmasse geben. Das Ei mit den Quirlen des Mixers vollständig unter den Brandteig schlagen. Dann das nächste Ei hinzufügen und auch vollständig unterrühren.
7
Den Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und mit zwei Teelöffeln mini Häufchen mit 5 cm Abstand auf das Backblech setzen. Im Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen. Die Windbeutel aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Die erkalteten Windbeutel mit einem Sägemesser waagerecht halbieren.
Windbeutelfüllung
8
Himbeeren mit Gelierzucker in einem Topf aufkochen und durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen und erkalten lassen. Sahne steif schlagen und unter die erkaltete Himbeermasse ziehen. Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die untere Hälfte des Windbeutels füllen und die obere Hälfte jeweils draufsetzen. Mit Puderzucker bestäuben.
Himbeersorbet
9
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wasser mit Zucker aufkochen, köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, abkühlen lassen. Die aufgetauten Himbeeren mit dem Läuterzucker und dem Saft der Zitrone eine Minute fein pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Das Eiweiß mit einer Msp Salz steif schlagen und unter das Himbeerpüree heben. In der Eismaschine cremig gefrieren.
Deko
10
Den gefüllten Windbeutel, das Himbeer-Quarktörtchen und eine Kugel Eis auf einem schönen Schiefer-Teller oder Platte anrichten. Mit Puderzucker bestäuben und mit Minze, Blattgold und frischen Himbeeren dekorieren.

KOMMENTARE
Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne

Um das Rezept "Himbeerquark-Törtchen, Himbeersorbet, Windbeutel gefüllt mit Himbeersahne" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung