resteglück für mich

leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
möhren 2
kohlrabiknolle 1
fenchelknolle mit grün 1 halbe
sellerieknolle 1 halbe
porreestange 1
frühlingszwiebeln 1 bund
blätter vom kohlrabi,gehackt 2 handvoll
petersilie gehackt 1 handvoll
dill gehackt 1 handvol
knobizehe gehackt 1
für den rahm
creme fraiche 150 ml
kräuterfrischkäse 60 gr
vollmilch 150 ml
wasser 150 ml
currypulver 1 tl
pfeffer 1 prise
salz 1 prise
zucker 1 prise
beigabe
ungebrühte feine bratwürste 2
ungebrüte grobe bratwürste 2

Zubereitung

1.ich hatte noch gemüsereste und so allerlei noch ,und das kammir heut recht und es wurde sehr, sehr lecker.. die fleischlose variante schmeckt genauso gut !!!

2.möhren,sellerie,kohlrabi,porree,zwiebeln wurden geputzt und in ringe oder kleine streifen geschnitten..der fenchel wurde klein gehackt mit dem oberen grün natürlich ! würstchen wurden aus dem darm in kleine bällchen gedrückt kohlrabiblattgrün,petersilie,knobi wurde fein gehackt.. soweit zu den vorbereitungen....

3.für den rahm habe ich alle angegebenen zutaten kräftig verrührt.. in einer großen pfanne habe ich in heißem öl zuerst die möhren,den sellerie,die wurstbällchen kräftig angebraten..als das schön farbe genomen hatte gab ich das andere gemüse dazu, auch das kohlrabigrün und schmorte nun alles für 15 minuten..

4.nun rührte ich den vorbereiteten guss ins gemüse ,schwenkte vorsichtig und ließ das pfännchen nochmals 15 minuten schmoren..das gemüse ist gar hat in jedem fall aber noch jede menge biss...darauf lege ich wert..

5.ich bestreute mit petersilie.. die restepfanne ist fertig und ich hätte mich reinlegen können...

Auch lecker

Kommentare zu „resteglück für mich“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„resteglück für mich“