Seelachsfilet, Improvision ist alles, wenn nix da ist, erst anbraten, dann dünsten

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Seelachsfilet, natur 3
Spritzer Zitrone etwas
Tomaten 2
dicke Kartoffeln 2
dicke Zwiebel 1
Gemüsebrühe 3 EL
Knobizehe 2
ein paar Oliven etwas
Oregano, Mayoran getrocknet, hatte nichts frisches etwas
Stich Butter etwas
Zwiebelringe , Menge nach Gusto, in Butter glasig braten etwas

Zubereitung

1.Zwiebel pellen, achteln und in Streifen schneiden. Anrösten und zur Seite Stellen. Flets abspülen, trockentupfen und in einer Pfanne mit wenig Fett backen. Tomaten stückig schneiden und mit der gehackten Knobizehe und Brühe in die Pfanne geben. Würzen mit Thymian und Oregano, Salz und Pfeffer. Oliven zugeben und köcheln

2.Kartoffeln stückig in Salzwasser weich kochen. Stampfen. Mit Salz, Butter, Muskat und etwas Kartoffelwasser verrühren. Hatte keine Sahne oder Milch. Hat auch so geschmeckt.

3.Anrichten, siehe Bilder. Auf dem Kartoffelbrei kommen die Zwiebelringe.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Seelachsfilet, Improvision ist alles, wenn nix da ist, erst anbraten, dann dünsten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Seelachsfilet, Improvision ist alles, wenn nix da ist, erst anbraten, dann dünsten“