Tonkotsu -Ramen

5 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweineknochen für einen Fond * 500 g
Hühnerklein 500 g
Porree 1 St.
Zwiebel 1 St.
Ingwer 4 cm
Karotte 1 St
Frühlingszwiebeln 1 Bnd
Eier hartgekocht 2 St.
Noriblatt * 2 St.
Bambus gestiftet ** 100 g
Ramennudeln *** 100 g
Cha-Shu Scheiben **** 4 St;
Sojasauce etwas
Oystersauce etwas

Zubereitung

ZUBEREITUNG :

1.VORARBEITEN / TIPPS : Zu den Schweineknochen : Ich kaufe meistens Schweinenacken mit Knochen. Trenne die Knochen vom Fleisch und benutze sie für die Ramen-Suppe. Das Fleisch verwende ich dann für Cha-Shu, man kann aber auch ungewürzte Spareribs zur Herstellung der Brühe nehmen nehmen ! Schweine- und Hühnerknochen- od. Hühnerklein sehr klein hacken ! Je kleiner um so besser die Ramen

2.Gemüse putzen: Vom porree nur den grünen Teil nehmen, den hellen Teil zum vorbereiteten Suppengemüse ins TK. Ingwer schälen Karotte waschen, nicht schälen ! wenn es zufällig im Kühlschrank noch ein kleines Stück Sellerie gibt, kann es auch in die Suppe rein, muss dann ebenfalls geschält werden.

3.Für das Topping: 1 Bund Negi (Frühlingszwiebeln), in ganz dünne Scheiben schneiden 2 hartgekochte Eier halbieren (ein halbes Ei / Portion) Shinachiku (wenn es die gibt, sind spez. behandelte Bambusstreifen, meist getrocknet, sonst normalen Bambus nehmen), in Streifen schneiden Cha-Shu schneiden (siehe Rezept im Kochbuch), alternativ in Scheiben geschnittener Schweinerollbraten Die Ramennudeln (ich kaufe im Asiasupermarkt die tiefgekühlten Ramennudeln) sowie die Noriblätter bereitlegen

START :

4.Ramensuppe kochen: Die Schweine- und Hühnerknochen- Hühnerklein im kochenden Wasser bei starker Hitze 2 bis 3 Minuten lang kochen. Dann das Wasser wegschütten ! Die Knochen einmal mit klarem Wasser gut abspülen . Nun ca. 3 Liter Wasser, die Knochen, Porree, Zwiebel, Karotte, Ingwer und Sellerie in einem grossen Topf zum kochen bringen, dann bei mittelstarker Hitze 4 bis 5 Stunden lang kochen lassen. (Wer es sich zutraut über Nacht, ich im Backofen wie bei Gulyas oder Phó Bó). Dann den Fond durch ein Sieb in eine Schüssel giessen, danach durch ein Passiertuch zurück in den gereinigten Topf geben. Wenn man nun erkalten lässt, kann man das Fett als Deckel abschöpfen, erst recht wenn alles richtig war, denn dann findet man ein Gelee vor. DAS MUSS SO STEIF SEIN !!!!

5.Die weiteren Zutaten (Toping) in Schalen Verteilen daher zuerst Topping zubereiten, sprich Ramennudeln kochen Während die Nudeln kochen, etwa 2 EL Sojassose in jede Schüssel geben. Nach belieben auch ein wenig Fischsauce und Austernsauce zugeben. Halbierte Eier sowie ein Stück Nori hineinlegen, evtl. ein paar Sprossen dazu etwa 500 ml Ramensuppe in die Schüssel giessen. Die gekochten Ramen-Nudeln gut abgiessen und in die Suppe verteilen. Servieren

6.**** Cha-Shu Rezept folgt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tonkotsu -Ramen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tonkotsu -Ramen“