Festtagskarpfen

Rezept: Festtagskarpfen
im Ganzen gebacken
2
im Ganzen gebacken
11
3865
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Karpfen frisch Fischzuschnitt
150 Milliliter
Weißwein trocken
2
Zwiebeln frisch
2
Knoblauchzehen
1
Lorbeerblatt
1
Zitrone oder Weißweinessig
Thymian
Salz
Mehl
Butterflocken
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.01.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
301 (72)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Festtagskarpfen

Weißfischchen an grüner Chilisoße

ZUBEREITUNG
Festtagskarpfen

1
den karpfen mit hilfe von salz entschuppen -gut säubern - schröpfen (mehrmals bis zur kräte vom rücken bis zum bauch einschneiden) - innen und außen mit salz einreiben - mit zitrone oder essig beträufeln - in die bauchhöhle das lorbeerblatt - den thymian und die hälfte vom knoblauch geben - 30-40 min.marinieren lassen -
den backofen auf 200°C O/U vorheizen
2
nun den karpfen auf eine tasse setzen - beidseitig mit mehl bestäuben - in eine feuerfeste auflaufforn stellen - geschälte ,in spalten geschnitten zwiebeln und rest knoblauch drumherum legen - mit dem wein anschütten -
3
nun den karpfen für 40 - 50 min. backen - evtl.während des bratens etwas brühe anschütten - den karpfen während des bratens immer mal mit dem bratsaft übergießen - den bratfond vor dem servieren abschütten und als soße zum karpfen reichen - ich brauchte nicht einmal nachwürzen er war einfach perfeckt -
4
dazu gab es salzkartoffeln und apfelmeerrettich leider hatte ich vergessen zitronen nachzukaufen aber mit weißweinessig hat es auch sehr gut geschmeckt -

KOMMENTARE
Festtagskarpfen

Benutzerbild von emari
   emari
und da soll noch einmal einer sagen das er karpfen nicht mag... du hast ihn geadelt und wirklich zu einem festtagsessen gemacht... glg emari
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Oha, so ein köstliches Rezept, eine tolle Rezeptur, aber bei uns kommt kein Karpfen unter 4 kg auf den Tisch, bei größeren Karpfen sind dann nicht mehr soviele kleine Grehten, von uns verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen für Dich, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von goach
   goach
Ich liebe Karpfen, bekomme sie frisch vom Nachbarn. Aber wozu soll Schröpfen gut sein? So wie es der Handel macht, alle 2 - 3 mm, halte ich das für Unfug, denn der Fisch trocknet beim Garen nur unnötig aus. Ich weiß schon, dem Handel geht es um die Y-Gräten. Aber wenn man öfter Fisch auf dem Teller hat, weiß man ganz genau, wo die sitzen. Es ist eh nur ein kleiner Bereich,und man kann sie bequem herauszupfen. Aber warum schröpfst du, in diesem großen Abstand? LG Gerhard
Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
So schmeckt Karpfen immer gut. Ich stelle bei diesem Fettfisch zum Schluss noch den Backofen auf die Grillstufe. So wird er noch ein wenig kross. So wie es jeder mag. Karpfen mag ich sehr gern.
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Klasse Rezept... perfekte Zubereitung ! GvlG ***** Noriana

Um das Rezept "Festtagskarpfen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung