Gebackene-Auberginen-Creme mit Prosecco

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Auberginen frisch, mittelgroß 10 Stück
Zwiebeln, groß 4 Stück
Tomaten gelb, zur Not auch orange oder rot 250 g
Knollensellerie frisch 150 g
Erdnuss- oder Sesamöl, gibt es im Asia- oder Orient-Laden 3 EL
Salz 1 TL
Zucker 1 EL
Pfeffer aus der Mühle reichlich
Röstknoblauch getrocknet, gibt es im Asia- oder Orient-Laden 1 EL
Knoblauch frisch, 5 Zehen alternativ
Prosecco, trocken 0,5 Flasche
Twist-off-Gläser á 370 ml, steril 6 Stück
Alufolie für das Backblech etwas
Öl zum Fetten etwas

Zubereitung

Ergibt ca. 6 Gläser á 370 ml. Hält sich, kühl und dunkel aufbewahrt, mindestens 6 Monate. Selbstverständlich auch frisch zubereitet ein Genuss. Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen; Backblech mit Alufolie auslegen, diese leicht ölen. Auberginen waschen, Stielende abschneiden, rundum mehrmals mit einem spitzen Messer einstechen; auf das Backblech legen und auf mittlerer Schiene 1 Std. 15 Min. garen, bis sie ganz weich (und schrumpelig) sind. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abgießen, häuten, in grobe Stücke schneiden. Mit roten Tomaten wird die Auberginen-Creme dunkler, eher bräunlich, statt beige. Zwiebeln und Sellerie schälen, waschen, fein würfeln. Wer frischen Knoblauch verwenden möchte, würfelt diesen ebenfalls fein. Ich bevorzuge das Aroma von Röstknoblauch. In einem großen Topf Erdnuss-/Sesamöl erhitzen, Zwiebel- und Selleriewürfelchen (evt. frischen Knoblauch) ein paar Min. heiß anbraten, ohne sie bräunen zu lassen. Tomaten zugeben, zugedeckt auf kleiner Flamme 30 Min. dünsten. Auberginen aus dem Ofen nehmen, unter einem feuchten Tuch etwas abkühlen lassen; halbieren und das Fruchtfleisch mit einem scharfkantigen Löffel aus der Schale schaben. Zu der Zwiebel-Tomaten-Masse geben, mit Salz, Zucker, Pfeffer und Röstknoblauch würzen und mit einem zunächst kräftigen Schuss Prosecco aufkochen; Hitze reduzieren und 10 Min köcheln lassen; häufig rühren, da die Masse leicht ansetzt, dabei nach und nach den restlichen Prosecco angießen. Mit dem Stabmixer pürieren; falls die Masse zu dick ist, noch etwas Prosecco oder Wasser zugeben, nach Belieben nachwürzen. Die Auberginen-Creme nochmals einige Minuten durchkochen, kochend in sterile Gläser füllen und diese sofort verschließen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebackene-Auberginen-Creme mit Prosecco“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebackene-Auberginen-Creme mit Prosecco“