Erbsensuppe mal anders - mit Reis und Hackbällchen

1 Std leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Erbsen grün tiefgefroren 600 g
Reis 2 Tasse
Hackfleisch gemischt 1000 g
Gemüsebrühe 2,5 Liter
Schmelzkäse 1000 g
Salz etwas
Pfeffer weiß etwas

Zubereitung

1.2 Tassen Reis mit etwas weniger als der doppelten Menge Wasser aufsetzen, Deckel drauf und den Herd ausschalten sowie der Reis zu Kochen beginnt. Den Topf aber auf der Platte lassen. Den Deckel nicht abnehmen.

2.Inzwischen aus dem Hackfleisch mundgerechte Bällchen formen.

3.Die Erbsen mit der kalten Gmüsebrühe aufsetzen und sechs bis acht Minuten kochen lassen.

4.Einen halben Liter von der heißen Brühe abnehmen und den Schmelzkäse darin mit dem Schneebesen auflösen. Wieder zu der Erbsenbrühe geben. Kurz aufkochen.

5.Den Reis prüfen. Er ist gar, wenn sich darin Luftlöcher gebildet haben und das Wasser komplett eingezogen ist. Ggfls. nachprüfen, ob auf dem Boden noch Wasser ist.

6.Den Reis nach und nach zur Schmelzkäse-Erbsensuppe zugeben, bis die gewünschte Suppen-Konsistenz erreicht ist. Es sollte reichlich Brühe übrig bleiben, damit die Hackbällchen später darin noch Platz finden. Kurz aufkochen.

7.Den Topf vom Herd nehmen und die Hackklößchen hineintun. In der Suppe gar ziehen lassen (je nach Bällchengröße 10 bis 25 Minuten). Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

8.Natürlich ist Schmelzkäse nicht sonderlich gesund, aber ich habe verschiedene mögliche Alternativen ausprobiert, Schmand, Sahne etc., dann schmeckt die Suppe jedoch eher wie Milchreis. In meiner obigen Variante ist sie aber sehr lecker und nicht so schwer, wie die herkömmlichen Erbsensuppen.

Auch lecker

Kommentare zu „Erbsensuppe mal anders - mit Reis und Hackbällchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erbsensuppe mal anders - mit Reis und Hackbällchen“