Tomatenmoussè mit Pecorinocroutons mit einer Jacobsmuschel

3 Std leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Strauchtomaten 500 g
Basilikum ( im Bund wesentlich aromatischer als im Topf ) 1 Bund
Knoblauchzehen frisch 2
Gelatine rot 6 Blatt
Sahne 250 ml
Weißbrot 6 Scheiben
Pecorino geraspelt 150 g
Olivenöl nativ etwas
Salz, Pfeffer aus der Mühle etwas
Jacobsmuscheln 6
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
540 (129)
Eiweiß
7,6 g
Kohlenhydrate
2,6 g
Fett
9,9 g

Zubereitung

1.Die Tomaten schälen, klein schneiden.Das Tomatenfleisch entfernen, würzen mit Salz und Pfeffer aus der Mühle.

2.Die Tomatenstücke mit dem Passierstab pürieren.Dann durch ein feines Sieb geben um die letzten Kerne aufzufangen. Knoblauch klitzeklein schneiden.

3.Die roten Gelatineblätter einzeln in kaltes Wasser geben und ca. fünf Minuten einweichen. Die Gelatine im Topf auflösen und das Tomatenmoussè unterrühren, den Knoblauch dazu geben.

4.Die Sahne schlagen, Basilikum klein schneiden ( in Streifen ) ebenfalls unterrühren.

5.Die geschlagene Sahne unterrühren und die Tomatenmoussè in kalt ausgespülte Schälchen füllen. Ruhezeit im Kühlschrank mindestens drei Stunden.

6.Vom Weißbrot die Rinde entfernen ( es kann auch Baguette sein ) das Brot in eine heiße Pfanne mit Olivenöl geben und rösten. Auf das geröstete Brot geraspelten Pecorinokäse geben und im Backofen überbacken bis der Käse zerlaufen ist.

7.Die Jacobsmuscheln leicht glasig braten und mit der Moussé anrichten.

8.Auf einem Teller mit der Tomatenmoussè servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tomatenmoussè mit Pecorinocroutons mit einer Jacobsmuschel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tomatenmoussè mit Pecorinocroutons mit einer Jacobsmuschel“