Veganer Rhabarberkuchen

1 Std 30 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Dinkel-Vollkornmehl 400 Gramm
Rohrohrzucker 150 Gramm
Margarine pflanzlich 180 Gramm
Vanillezucker 2 Päckchen
Backpulver 0,5 Päckchen
Sojamehl 1 EL
Vanillepuddingpulver 1 Päckchen
Sojadrink ungesüßt 400 ml
Tofu 100 Gramm
Rhabarber frisch 700 Gramm
Puderzucker 2 EL

Zubereitung

1.Mit 2 EL des Zuckers einen Pudding aus dem Sojadrink mit dem Puddingpulver kochen. Den Tofu mit 3 EL Sojamilch glatt pürieren. Unter den Pudding rühren und abkühlen lassen.

2.Das Sojamehl mit 2 EL Wasser anrühren. Mehl, Backpulver, angerührtes Sojamehl, weiche Margarine mit dem Zucker und einem Päckchen Vanillezucker zu einem Teig verarbeiten und kalt stellen.

3.Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

4.Eine Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Die Hälfte der Teigmasse als dünnen Boden hineindrücken und am Rand etwas höher andrücken.

5.Den Pudding darauf verteilen, darüber die Rhabarberstücke geben und mit dem Vanillezucker bestreuen. Den restlichen Teig als Streusel über den Rhabarber bröseln, evtl. etwas mehr Mehl hinzufügen, damit er sich gut bröseln lässt.

6.Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad eine knappe Stunde backen. Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Veganer Rhabarberkuchen“

Rezept bewerten:
4,64 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Veganer Rhabarberkuchen“