Gänsebrust mit Maronen Spekulatius und Marzipan Füllung

5 Std mittel-schwer
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Gänsebrust 1 kg
Glühwein 300 ml
Zimt, Sternanis, Piment 1 Stück
Spekulatius Kekse 5 Stück
Maronen vorgekocht 200 Gramm
Marzipan 40 Gramm
Rosmarin frisch 1 Zweig
Salz, Pfeffer, Zucker etwas
Karotten 2 Stück
Stange Lauch 1
Gänsefond oder Geflügelfond) 500 ml
Wasser etwas
Öl 100 ml
Zwiebel 1 Stück
Knoblauchzehe zerdrückt 1
Rotwein 300 ml

Zubereitung

1.Am Vortag die Gänsebrust säubern, trocken tupfen, salzen, peffern. In Marinade aus Glühwein, ein Zweig Rosmarin, Zimt, Sternanis, Piment, etwas Öl, Salz, Pfeffer, 1 zerdrückte Knoblauchzehe (alles zusammen mischen und würzen) über Nacht einlegen.

2.Am nächsten Tag, Spekulatius sehr fein mahlen (Nudelholz oder Mixer), Marzipan und 100g von Maronen ganz klein schneiden. Das zusammen mit etwas Salz und einem EL zerlassener Butter mixen/mischen.

3.Jetzt die eine Tasche für die Füllung unter der Haut der Gänsebrust bereiten. Das geht am besten wenn man die etwas anritzt und dann mit einem Kochlöffelstiel langsam die Haut löst, aber Vorsichtig, denn an den Seiten soll die Haut noch fest sein damit das ganze hält, quasi nur der Zwischenraum. Da wird dann jetzt die Füllung eingefüllt und gut angedrückt und vorne die Haut evt .etwas vernäht oder zugeklipsen

4.Jetzt die Gänsebrust und das grob geschnittene Suppengemüse, Zwiebel, gewürftelten Apfel und Rest Maronen von beiden Seiten kurz in einer Pfanne oder Kasserolle anbraten (die nicht wegstellen). Danach alles zusammen in einen Bräter (mit Deckel) geben dazu noch ca 500ml Fond und 100ml Rotwein und bei Bedarf etwas Wasser und bei ca 220 Grad im Backofen braten.

5.Nach ca 2 Std. im Backofen öfter begiesen und die Gänsebrust mit der Hautseite nach oben legen , nach 3 Std. den Deckel ganz abnehmen und alles kross braten, mit etwas Honig gemischt mit Clementinen Saft oder Salzwasser bestreichen. In der Zwischenzeit den Topf vom anbraten auf den Herd stellen und den Rest Rotwein hineingeben, dazu jetzt das Gemüse aus dem Bräter, den Fleischsaft und den Fond aus dem Bräter in den Topf passieren und mit dem Wein zusammen köcheln, alles würzen, evt. auch etwas Sahne und 1 Tropfen Zuckercoleur damit die Soße eine schöne dunkle Farbe bekommt, kann man bei bedarf noch mit etwas Speißestärke abbinden. Danach die Gänsebrust aus dem Ofen nehmen, den Knochen auslösen und servieren.

6.Dazu gibt es Rosenkohl und Kartoffelklöße. Rosenkohl in Salzwasser kochen, aber nicht zu weich. Danach abgiessen und etwas Butter im Topf zerlassen und den Kohl dazu. Rundherum anschwitzen und etwas Schmand, Dill

7.½ (ca.1kg) der Kartoffeln roh fein reiben andere Hälfte mit Schale kochen und hinter her pellen und durch eine Presse drücken. Alles zusammen mit etwas warmer Milch vermischen, Salz und ein hauch Muskat würzen. Falls die Masse etwas zu dünn ist etwas Mehl oder Gries dran geben. Ich mache gerne noch etwas frische glatte Petersilie an den Teig und zwei Würfel mit Butter gerösteten Tost innen rein. Dann runde Klöße formen und in siedendes Wasser in einem grossen Topf geben, wenn Sie an die Oberfläche kommen sind sie gut.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gänsebrust mit Maronen Spekulatius und Marzipan Füllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gänsebrust mit Maronen Spekulatius und Marzipan Füllung“