Walnussspätzle

mittel-schwer
( 83 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Mehl gesiebt 200 g
Walnüsse 100 g
Eier Freiland 3 Stk.
Mineralwasser ohne Kohlensäure 5 EL
Walnussöl 3 EL
Muskat 2 Pr
Salz 0,5 TL
Wasser 3 Liter
Salz 2 TL
Ausserdem etwas
Einen 5 Liter Topf etwas
Spätzlehobel, Küchenmaschine mit Knethaken etwas
einen Blitzhacker (z.B. Moulinette) etwas
eine weite beschichtete Pfanne etwas
eine Schaumkelle, Nussknacker etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
180 (43)
Eiweiß
1,1 g
Kohlenhydrate
4,6 g
Fett
2,2 g

Zubereitung

1.Die Walnüsse aus der harten Schale mit einem Nussknacker befreien, die Mittelhäutchen entfernen und in einem Blitzhacker fein mahlen. Das Mehl und die fein gemahlenen Walnüsse in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Die 3 Eier, den ½ TL Salz, die 2 Prisen Muskat und das Mineralwasser hinzufügen. Alles gut mit einem Kochlöffel miteinander vermengen und danach mit den Knethaken der Küchenmaschine auf höchster Stufe durchschlagen bis der Teig Blasen wirft. (Der Teig sollte mittelfest und nicht zu flüssig sein)

2.Den Teig mindesten 20 Minuten ruhen lassen.

3.In einem großen Topf 3 Liter Wasser bei starker Hitze zum Kochen bringen, die Hitze auf Mittel (Stufe 6) reduzieren und die 2 TL Salz hinzufügen.

4.Den Spätzleteig portionsweise durch einen Spätzlehobel schaben, oder ganz altmodisch mit einem Spätzlebrett ins kochende Wasser schaben.

5.Wenn die Spätzle nach oben steigen mit einer Schaumkelle herausnehmen, und abtropfen lassen.

6.Eine Herdplatte auf Stufe 7 drehen, die weite Pfanne darauf erhitzen, die 3 EL Walnussöl hinzufügen, die Hitze der Herdplatte auf 5 zurückdrehen, die Spätzle hineingeben und gut durchschwenken.

7.Bei Bedarf noch mit Salz und Muskat nachwürzen.

8.Als Beilage zu sämtlichen Braten. Werden die Spätzle aus Hauptspeise gereicht, empfiehlt es sich, in Butter gebräunte Zwiebelnscheibchen darübergeben. Guten Appetit

Auch lecker

Kommentare zu „Walnussspätzle“

Rezept bewerten:
4,99 von 5 Sternen bei 83 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Walnussspätzle“