Suppen – cremige Erbsensuppe mit Garnelenspießchen

1 Std leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Garnelen - TK-Ware aufgetaut 600 Gramm
Schwein Bauchspeck roh geräuchert - Dörrfleisch klein gewürfelt 100 Gramm
Erbsen grün frisch pepult 1 kg
Kartoffeln 500 Gramm
Suppengemüse 0,5 Bund
Zwiebel gewürfelt 1 Stk.
Knoblauchzehen gehackt 2 Stk.
Petersilie gehackt 1 EL
Gemüsebrühe 2 Liter
Butter 2 EL
Zitronensaft frisch gepresst 5 EL
Quebrado-Chiliflocken etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Schaschlikspieß 4 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
184 (44)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
3,5 g
Fett
2,9 g

Zubereitung

1.Die Schaschlikspieße in kaltem Wasser für 30 Minuten einweichen.

2.Das Suppengemüse putzen, waschen und klein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

3.Von den aufgetauten Garnelen den eventuell vorhandenen Darm entfernen. In einer kleinen Schüssel mit dem Zitronensaft mischen und zugedeckt 45 Minuten marinieren.

4.In einem großen Topf eine Esslöffel Butter erhitzen und das Dörrfleisch mit den Zwiebelwürfel glasig andünsten. Den Knoblauch und das Suppengemüse kurz mit dünsten. Das ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.

5.Die Erbsen und die Kartoffeln zur Gemüsebrühe geben, aufkochen lassen und in etwa 25 Minuten garen. Danach mit dem Pürierstab die Suppe sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.Zehn Minuten vor Ende der Garzeit der Suppe, die Garnelen auf den Schaschlikspießen gleichmäßig aufspießen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Spieße von beiden Seiten bei mittlerer Hitze solange braten bis das Garnelenfleisch eine weiß bis zartrosa Farbe angenommen hat.

7.Sie Suppe in vorgewärmte Suppenteller füllen, einen Garnelenspieß drauf legen und mit Petersilie bestreut servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppen – cremige Erbsensuppe mit Garnelenspießchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppen – cremige Erbsensuppe mit Garnelenspießchen“