Holunderblütengelee mit Kiwis, Äpfeln oder Bananen

1 Std leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Holunderblütendolden 30 Stück
Kiwi oder Goldkiwi 20 Stück
Bananen frisch 5 Stück
Apfelsaft 1,2 Liter
Gelierzucker 2:1 1200 Gramm
Zitronensäure 10 Gramm
Gelierfix etra 25 Gramm

Zubereitung

1.Die Holunderblüten waschen und in eine Schüssel oder Emailletopf geben, mit dem Apfelsaft übergießen. Die Kiwi schälen, anschließend zerkleinern, mit der Küchenwaage abwiegen, in eine zweite Schüssel geben und mit der entsprechenden Menge Gelierzucker 2:1 überstreuen. Holunderblüten und Kiwi 24 Stunden stehen lassen.

2.Apfelsaft durch ein Tuch filtern, gemeinsam mit Gelierzucker (ca. 700g), Gelierfix und Zitronensäure in einen Topf geben. Tipp: Zwischen Herdplatte und Topf zwei ca. 2 mm dicke Edelstahlspießer o.ä. legen. Masse im Topf brennt nicht an.

3.Die Kiwis mit entstandenem Saft dazugeben und gemeinsam aufkochen lassen. Zwichendurch umrühren. Zum Beginn des Aufkochens kurz mit dem Passierstab einige Kiwis zerkleinern. Heiß in Schraubgläser füllen, Gläser auf den Deckel stellen. Beim Abkühlen die Gläser ab und zu kräftig schüttel bis sich die Früchte im Gelee gleichmäßig verteilen und nicht mehr aufsteigen.

4.Statt der Kiwis lassen sich auch ca. 1 kg zerkleinerte Äpfel verwenden. Ich habe es auch mit zerkleinerten Bananen gemacht. Diese sollten aber mit dem Passierstab völlig püriert werden. Im Glas sieht dieses Gelee wie Honig aus.

5.Auf dem Bild: rechts und links oben Holunderblütengelee pur und unten mit Banane, in der Bildmitte oben mit Goldkiwi unten mit Kiwi.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Holunderblütengelee mit Kiwis, Äpfeln oder Bananen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Holunderblütengelee mit Kiwis, Äpfeln oder Bananen“