Carokaffee-Brot

30 Min leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Sauerteig selbst angesetzt 300 gr.
Roggenmehl 100 gr.
Weizenmehl Typ 550 150 gr.
Wasser/ evt. etwas mehr 100 ml
Carokaffee 2 Teelöffel
Zucker 1 Teelöffel
Salz 1 Teelöffel
frische Hefe 0,5 Päckchen

Zubereitung

1.Diese Brot ist durch den Malzanteil im Carokaffe sehr fluffig in seiner Konsistenz und eine gemeinsam ausgearbeitete Produktion der Userin "molenaar" und mir.

2.Die Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen. Den Carokaffe mit heißem Wasser aufbrühen und bis auf ca. 30 Grad abkühlen lassen. Den Sauerteig, die zwei Mehlsorten, Zucker, Salz, die aufgelöste Hefe und den abgekühlten Kaffe zu einem Teig verarbeiten, das er nicht mehr an den Rührhaken kleben bleibt.

3.Den vorbereiteten Teig bei Zimmertemperatur entweder mit Deckel oder einem Handtuch über der Schüssel so lange gehen lassen bis er das doppelte Volumen erreicht hat. Das dauert ca. 1-2 Stunden.

4.Nun den Teig nochmals mit den Händen und mit Zugabe von Weizenmehl solange durchkneten bis die "Luft" raus ist und auch nicht mehr an den Händen klebt. Das Brot zu einem Laib formen. Mit einer Gabel kleine Löcher oben einpicksen damit er später beim Backen nicht aufreißt.

5.Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, den Brotlaib hineinlegen und mit einem Tuch abgedeckt nochmals so lange gehen lassen bis sich das Volumen wieder verdocppelt hat. (das kann man auch ruhig über Nacht machen)

6.Den Backofen auf 230 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Eine kleine feuerfeste Schale oder Topf mit heißem Wasser in den Ofen stellen. Das Brot, bevor es in den Ofen kommt mit lauwarmem Salzwasser besprühen, damit es eine schöne Kruste bekommt.

7.Nach 10 Minuten den Backofen auf 200 Grad runterstellen und das Brot auf unterster Schiene ca 60 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Zum Schluß mit etwas Olibenöl einreiben damit es genau wie beim Bäcker schön glänzt.

Schlußsatz:

8.Liebe molenaar, das haben wir sehr gut hinbekommen. Vielen Dank

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Carokaffee-Brot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Carokaffee-Brot“