Apfelkuchen á la Großmutter Hedwig

1 Std 50 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Margarine 250 g
Mehl 350 g
Zucker 200 g
Eier Freiland 5 Stück
Vanillinzucker 3 Päckchen
Backpulver 1 Päckchen
Äpfel frisch 2,5 kg
Rohrzucker 50 g
Zimt gemahlen 1 EL
Zitronensaft frisch gepresst 1 EL

Zubereitung

1.1,7 kg von den Äpfeln nehmen, schälen, entkernen und in kleine Stückchen (vergleichbar mit grob gehackten Zwiebeln...) schneiden. Zusammen mit dem Zitronensaft in einer Schüssel kurz durchschwenken. Dann aus der Margarine, dem Mehl, dem Rübenzucker, den Eiern, dem Vanillinzucker und dem Backpulver einen Teig schlagen. Diesen Teig zu den Apfelstücken geben und die Apfelstücke unterziehen.

2.Die Teigmasse auf einem gut gefettetem Backblech ausstreichen (schön dick...). Die übrigen Äpfel schälen, entkernen und in schmale Spälten schneiden. Den Teig mit den Apfelspälten dicht (und deckend!) belegen. Dann bei 200°C (Umluftherd) ca. 30 Min im vorgeheizten Backofen (Mitte) den Kuchen backen.

3.Nachdem die Apfelspälten auf dem Kuchen anfangen, dunkelbraun zu werden, den Kuchen herausnehmen und üppig (und sofort!!!) mit dem Rohrzucker und dem Zimt (sollten vorher durchgemischt werden) bestäuben. Das Zucker/Zimt - Gemisch karamellisiert durch die Eigenhitze des Kuchens (man kann das noch unterstützen, indem man den Kuchen in den (geöffneten) Herd schiebt. Kuchen ca. 1h abkühlen lassen - und: Wohl bekomm`s! (Schmeckt natürlich prima mit frisch geschlagener Sahne...)

Auch lecker

Kommentare zu „Apfelkuchen á la Großmutter Hedwig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfelkuchen á la Großmutter Hedwig“