Indische gefüllte Teigtaschen

45 Min mittel-schwer
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
für die Füllung:
große Kartoffeln, gekocht 2 Stk.
Erbsen und Möhren aus der Dose 150 g
Kirschtomaten 200 g
Cashewkerne 100 g
Rapsöl 1 EL
Curry 4 TL
Gemüsebrühepulver etwas
Salz, Pfeffer etwas
Zwiebel 1 Stk.
Ingwer, etwa walnussgroß 1 Stk.
gemahlener Kreuzkümmel 1 TL (gestrichen)
Korianderkraut getrocknet 1 TL
für den Teig:
Mehl 250 g
Backpulver 2 TL
Magerquark 125 g
Ei 1 Stk.
Rapsöl 6 EL
Milch 6 EL
Salz 1 TL

Zubereitung

1.Für die Füllung die Zwiebel fein hacken und im erhitzten Öl anschwitzen, mit 1 TL Curry bestäuben, gemahlenen Kreuzkümmel dazugeben. Ingwer fein hacken und gemeinsam mit den grob gehackten Cashwekernen ebenfalls dazugeben.

2.Kartoffeln grob zerdrücken und mit Erbsen und grob zerkleinerten Möhren verrühren. Halbierte Tomaten und die Zwiebel- Ingwermischung unterrühren und mit Gemüsebrühe (oder Vegeta), Salz, Pfeffer, Curry und Korianderkraut würzen. Wer mag gibt noch 1 EL Öl dazu. Alles gut miteinander mischen.

3.Für den Teig Quark, Ei, 4 EL Rapsöl, 4 EL Milch und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und rasch unterkneten.

4.Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen und Kreise (Durchmesser 10 - 12 cm) ausstechen. Das geht z. B. gut mit Ravioliformen oder einer kleinen Schüssel. Auf jeden Kreis in die Mitte einen Esslöffel der Füllung geben und dann zusammenklappen. Mit einer Gabel die Ränder zusammendrücken. Die Teigtaschen nebeneinander mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Das restliche Öl mit restlicher Milch verrühren und die Taschen damit bestreichen.

5.Im vorgeheizten Backofen die Bleche nacheinander bei 200 Grad ca. 15 Minuten goldbraun backen.

6.Dazu passt z. B. Salat. Die Teigtaschen schmecken warm und kalt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Indische gefüllte Teigtaschen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Indische gefüllte Teigtaschen“