Gefüllter Pfefferkuchen

leicht
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Rübenkraut 225 g
Brauner Zucker 100 g
Zimt gemahlen 1 TL
Anis Gewürz 0,5 TL
Messerspitze gemahlene Nelken 1
abgeriebene Schale von einer halben Zitrone und halben Orange etwas
Ei 1
Milch 3 EL
je 30 g feingewürfeltes Zitronat und Orangeat etwas
Roggenmehl 250 g
Weizenmehl 125 g
gestrichene TL Backpulver 3
Füllung: etwas
Pflaumenmus, Orangen,- Brombeer- oder Aprikosenmarmelade etwas
Glasur: etwas
Puderzucker 100 g
Zitronensaft 2 EL

Zubereitung

1.1. Rübenkraut und braunen Zucker erhitzen. Gewürze hinzugeben und abkühlen lassen. [ Echt abkühlen lassen, ich hatte es wieder zu eilig und da der Rübenkraut noch heiss war, war der Teig zu nass und musste dann erst mal eine Stunde in den Kühlschrank].

2.2. Mehl mit Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. Ei, das abgekühlte Rübenkraut-Zucker-Gemisch und die Milch hinzugeben und vermischen. Zuletzt das Zitronat und Orangeat zugeben und alles gut verkneten.

3.3. Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und Plätzchen mit einem Durchmesser von 5 cm ausstechen. Die Hälfte der Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit der Marmelade nach Wahl [ ich hatte Aprikosenmarmelade] bestreichen. Die zweite Hälfte darauflegen und die Ränder andrücken.

4.4. Backen: 15 - 20 Minuten bei 180 Grad.

5.5. Die Plätzchen nach dem Erkalten mit Zitronenglasur bestreichen und verzieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gefüllter Pfefferkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gefüllter Pfefferkuchen“