Eingelegter Paprika

1 Std 30 Min leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Paprika, rot grün, gelb ... 4 Stk.
Petersilie 1 Bd.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Zitrone, Saft 1 Stk.
Olivenöl etwas

Zubereitung

1.Paprika enthäuten, und zwar unterm Grill im Backrohr. Ist eine blöde Prozedur, aber es funktioniert. Paprika waschen, die weißen Häutchen entfernen, vierteln und auf ein Backblech legen. Oben drauf drücken, damit sie flach aufliegen. Backrohr mit Grillfunktion auf ca. 250°C aufdrehen. Die Paprika werden sehr schwarz, werfen Bläschen und erst wenn es aus dem Backrohr raucht und stinkt, dann sind sie fertig. GANZ WICHTIG - die Backofentür einen kleinen Spalt offen lassen. Ich klemme immer einen Kochlöffel dazwischen. Backblech mit den Paprikaviertel rausnehmen und diese mit einem feuchten Geschirrtuch einige Minuten bedecken. Danach lassen sie sich gut schälen.

2.Geschälte Paprikaviertel in gefällige Stückchen schneiden und in vorbereitete Schraubgläser einlegen.

3.Petersilie hacken, Knoblauch in Scheibchen schneiden, Zitrone auspressen. Alles zu den Paprikastücken geben und mit Olivenöl bis obenhin auffüllen.

4.Sind zum baldigen Verzehr bestimmt, denn sie halten sich nicht sehr lange. Bei uns haben sie aber sowieso nicht lange gehalten. Ganz besonders lecker schmecken die Paprika auch zu Schafkäse oder Mozzarella!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Eingelegter Paprika“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eingelegter Paprika“