Eierschwammerlgulasch mit "Söwadrahde" Semmlknödl aus meinem "Waldmenü"

50 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Eierschwammerl-Gulasch
Eierschwammerl 500 Gramm
Zwiebel große Knolle 1 Stk.
Petersilie 1 Bund
Paprika edelsüß 4 EL
Kümmel gemahlen 1 EL
Söwadrahde Semmelknedl
Knödelbrot 0,5 Pkg.
Eier 2 Stk
Zwiebel große Knolle 1 Stk.
Milch 0,5 Liter
Mehl GRIFFIG etwas

Zubereitung

1.Gulasch: Zwiebel fein schneiden, in heißem Öl in einer großen Pfanne anschwitzen lassen , die geputzten Eierschwammerl - fall's selbst gesucht der kleinste Teil der Arbeit ;-) - klein schneiden und gleich in die Pfanne zum Dünsten geben. Mit Salz, Petersilie, Paprika und Kümmel würzen - ich nehm lieber den gemahlenen Kümmel - und mit Creme-fresh und etwas Obers aufpeppen. Für die Scharfen unter euch... Chilli je nach Skuvilsucht

2.Söwadrahde Semmelknedl: fein geschnittenen Zwiebel in heißem Öl anschwitzen und goldbraun werden lassen. Davor schon in Schüssel Semmelbrot mit erwärmter Milch, den 2 versprudelten Eiern übergießen - etwas salzen - und ziehen lassen. Warme Milch kürzt die Einweickzeit, wenn's mal schneller gehn soll, merkt kein Mensch, dass nicht selbst geschnitten wurde ;-) Den goldbraunen Zwiebel mit dem Öl in die Knödelmasse, mit etwas GRIFFIGEM Mehl stauben und mit Kochlöffel gut durchmischen, damit sich der Zwiebel gleichmäßig verteilt. Mit kaltem Wasser Hände nass machen, Knödelmasse je nach größe der Knödel zwischen beiden Handflächen rollen und ab in das in der Zwischenzeit bereitgestellte, gesalzene Siedewasser, vorzugsweise in einem großen Kochtopf! Nach jedem Knödel die Hände wieder mit kaltem Wasser sauberwaschen und ran an den nächsten Knödel (den Arme in der richtigen Höhe - is auch gleich Fitnessübung zur Straffung der Brustmuskel ;-) ) Kochzeit je nach Größe 12-15 Minuten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Eierschwammerlgulasch mit "Söwadrahde" Semmlknödl aus meinem "Waldmenü"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eierschwammerlgulasch mit "Söwadrahde" Semmlknödl aus meinem "Waldmenü"“