Walliser Aprikosentarte

Rezept: Walliser Aprikosentarte
A Grüass abrüff uffd Bargu
3
A Grüass abrüff uffd Bargu
00:30
1
4809
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
150 gr.
Butter
220 gr.
Mehl
5 EL
Zucker
2
Eigelb
15
Aprikosen frisch
180 gr.
Butter
150 gr.
Puderzucker
80 gr.
Mehl
180 gr.
gemahlene Mandeln
3
Eier
6 EL
Zucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.07.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
2059 (492)
Eiweiß
3,1 g
Kohlenhydrate
61,0 g
Fett
26,3 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Walliser Aprikosentarte

ZUBEREITUNG
Walliser Aprikosentarte

1
150 g Butter, 220 g Mehl, 5 EL Zucker und 2 Eigelb zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig etwa 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, dann für eine Springform ausrollen, abermals im Kühlschrank ruhen lassen.
2
In der Zwischenzeit 180 g weiche Butter mit 150 g Puderzucker verrühren, 80 g Mehl, die gemahlenen Mandeln, die drei Eier und auch die Eiweiß aus dem ersten Schritt mit unterrühren. Diese Füllung auf den Mürbeteig in der Springform geben.
3
Die gewaschenen Aprikosen halbieren, entsteinen, und auf die Füllung in der Springform verteilen. Die Tarte bei 180 ° Umluft (sonst 200°) etwa eine halbe Stunde backen, dann herausnehmen, mit Zucker bestreuen, und eine weitere halbe Stunde bei etwa 20 ° geringerer Temperatur zu Ende backen.
4
Schmeckt schon warm zum reinknien, und wer das Wallis kennt, weiß, was die Aprikosen dort bedeuten. A Güate!

KOMMENTARE
Walliser Aprikosentarte

Benutzerbild von Teufelchen1963
   Teufelchen1963
Oh davon hätte ich auch gerne ein Stücken mit leckerer dicker Sahne gehabt.5 Sterne

Um das Rezept "Walliser Aprikosentarte" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung