Rindfleisch – feurige Gulaschsuppe a’la Manfred

2 Std 40 Min leicht
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch aus dem Bügermeisterstück 1 kg
Schwein Bauchspeck roh geräuchert - Dörrfleisch grob gewürfelt 250 Gramm
Kartoffeln mehlig 1 kg
Tomaten Konserve 1 Dose
Tomaten passiert 500 ml
Zwiebeln gewürfelt 2 Stk.
Knoblauchzehen gehackt 3 Stk.
Fleischbrühe 1 Liter
Rotwein trocken 500 ml
Tomatenmark dreifach konzentriert 50 Gramm
Chiliflocken rot 2 EL
Pul Biber - türkische Gewürzmischung 3 EL
Paprikapulver scharf 3 EL
Majoran frisch gehackt oder Gefriergetrocknet 1 EL
Lorbeerblatt frisch 1 Stk.
Speiseöl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
277 (66)
Eiweiß
6,7 g
Kohlenhydrate
4,3 g
Fett
1,6 g

Zubereitung

1.Rindfleisch parieren, waschen, trocken tupfen und in ein Zentimeter große Würfel schneiden.

2.In einem großen Fleischtopf das Speiseöl erhitzen und die Gulaschwürfel portionsweise anbraten aber nicht würzen. Das Fleisch mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben.

3.Wenn das ganze Fleisch angebraten ist, kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen und gut vermischen.

4.Im Fleischtopf das in Würfel geschnittene Dörrfleisch scharf anbraten. Die Zwiebeln dazu geben und goldgelb ausbraten. Den gehackten Knoblauch kurz mit dünsten. Das Fleisch wieder dazu geben und mit der Fleischbrühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen. Das Lorbeerblatt und den Majoran in die Suppe geben.

5.Die ganzen Tomaten in der Dose mit einem Gemüsemesser über Kreuz mehrfach durchschneiden und zu der Fleischbrühe geben. Erneut aufkochen lassen. Jetzt den Rotwein und die passierten Tomaten dazu geben. Aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze 2 Stunden schmoren lassen.

6.Mach einer halben Stunde die Chiliflocken und das Pul Biber dazu geben.

7.Etwa 30 Minuten vor ende der Garzeit die Kartoffeln waschen, schälen und in ein Zentimeter große Würfel schneiden und zur Suppe geben. Kurz aufkochen lassen, Hitze reduzieren und fertig schmoren. Zum Schluss noch einmal mit Salz, Pfeffer und Pul Biber abschmecken. Vorsicht mit den Chiliflocken und dem Pul Biber. Am besten erst mit weniger von beidem starten.

Auch lecker

Kommentare zu „Rindfleisch – feurige Gulaschsuppe a’la Manfred“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindfleisch – feurige Gulaschsuppe a’la Manfred“