Rotkohl mariniert

Rezept: Rotkohl mariniert
Gelingt garantiert, passt gut zu Wild, Gans, Ente, Braten u.s.w.
10
Gelingt garantiert, passt gut zu Wild, Gans, Ente, Braten u.s.w.
18:40
4
9607
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1000 Gramm
Rotkohl frisch, geschnitten oder gehobelt
130 Gramm
brauner Zucker
30 Gramm
Salz
80 Gramm
Weinessig 5%
150 Gramm
Gemüsezwiebel frisch
90 Gramm
Gänseschmalz
1 Stk.
Apfel
1 TL
Speisestärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.02.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1427 (341)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
35,5 g
Fett
22,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rotkohl mariniert

ZUBEREITUNG
Rotkohl mariniert

1
Deckblätter vom Rotkohl entfernen, Kohl vierteln, Strunk rausschneiden, hobeln oder schneiden und in einen Gefrierbeutel füllen. Zucker, Salz und Essig gut mischen und zum Kraut geben. Die Luft aus dem Beutel drücken und diesen verschließen. Mindestens 24 Stunden marinieren und den Beutel gelegentlich wenden, damit die Marinade überall wirken kann.
2
Das Gänsefett bei mittlerer Hitze, vorzugsweise in einem beschichteten Topf erwärmen, die Zwiebeln klein würfeln und darin glasig dünsten. Den geschälten und ohne Kernhaus klein geschnittenen Apfel hinzugeben.
3
Den Beutelinhalt (zuerst Rotkohl, dann Saft - sonst spritzt es) dazugeben und 1 – 1,5 Stunden, im verschlossenen Topf bei kleiner Hitze köcheln lassen. Entscheide selbst, ob Dein Rotkraut weich oder bissfest werden soll. Am Anfang der Kochzeit das Kraut mehrfach wenden und immer vor der Prüfung des Garzustandes.
4
Zum Schluß wird das Rotkraut mit wenig Speisestärke gebunden, Wer mag, kann das Kraut mit Balsamico – Essig leicht nachsäuern.

KOMMENTARE
Rotkohl mariniert

Benutzerbild von clodin
   clodin
Das klingt gut. Habs auch schon gespeichert. LG Clodin
Benutzerbild von Pfiffikus
   Pfiffikus
genau richtig. 5* LG Rudi
Benutzerbild von Test00
   Test00
Mach ich auch so. Gänseschmalz vom letzen Braten dazu. LG. Dieter
Benutzerbild von Blutorange
   Blutorange
Ih hab den noch nie selbstgemacht, Danke fürs Rezept :)

Um das Rezept "Rotkohl mariniert" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung