Zwiebelrostbraten mit echten Allgäuer Kässpatzen

1 Std mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Roastbeef 5 Scheiben
Mehl etwas
Zwiebel 1 Stk.
Butter etwas
Pfeffer 1 Prise
Salz 1 Prise
Öl 1 Schuss
Bratenfond 1 Schuss
Kässpatzen: etwas
Eier 4 Stk.
Spätzlemehl 400 gr.
Bergkäse 400 gr.
Natürliches Mineralwasser 80 ml
Pfeffer 1 Prise
Salz 1 Prise
Zwiebeln 2 Stk.
Butter 1 TL
Garnitur: etwas
Tomaten etwas
Feldsalat 1 Päckchen
Roastbeefscheiben à 200 - 220 gr. 5

Zubereitung

1.Für den Zwiebelrostbraten die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Diese dann leicht mehlieren und in Butter goldbraun anrösten.

2.Das Fleisch waschen, Sehne einritzen (falls dies vom Metzger noch nicht gemacht wurde, da sich sonst das Fleisch in der Pfanne aufwölbt). Dann das Fleisch beidseitig leicht einölen, mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und in eine heiße Pfanne geben. Anschließend beidseitig bei hoher Hitze scharf anbraten. Danach zum Warmhalten in den vorgeheizten Backofen bei 60 bis 70 °C geben und mit einer Alufolie bedecken, damit das Fleisch nicht austrocknet.

3.Nun in die Pfanne, in der das Fleisch gebraten wurde, ein Stück Butter geben und mit Bratenfond auffüllen und die Soße mit Salz und Pfeffer würzen.

4.Für die Kässpatzen Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann in Butter langsam goldbraun anbraten. Eier und Mehl mit lauwarmem Wasser fest verrühren, bis der Teig Blasen schlägt und keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Es muss so viel Wasser beigefügt werden, dass ein zähflüssiger Teig entsteht. Die Wassermenge (ca. 80 ml) besteht aus ca. 2/3 lauwarmen stillem Wasser und 1/3 Sprudelwasser. Das Sprudelwasser ist nötig, damit die Spätzle später schön locker und fluffig werden. Einen Teil des Teiges nun mit Hilfe eines Spätzlehobels in stark gesalzenes, kochendes Wasser reiben. Nachdem die Spätzle einmal aufgekocht sind, abschöpfen und in eine große Schüssel geben. Dann mit einem Teil des geriebenen Bergkäses bedecken und frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben. Anschließend diesen Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist, da die Spätzle geschichtet werden. Dementsprechend erneut Spätzle hobeln, aufkochen lassen, abschöpfen, in die Schüssel geben und Käse und Pfeffer darüber geben.

5.Sind die Spätzle mit dem Käse in der Schüssel geschichtet, alles gut durchrühren. Ist die Spätzle-Käse-Masse zu fest, muss noch etwas von dem Wasser, in dem die Spätzle gekocht wurden, zugegeben werden. Sobald die Masse die richtige Konsistenz erreicht hat, die gerösteten Zwiebeln über die Kässpatzen geben.

6.Zum Servieren das Fleisch auf den Tellern anrichten, mit der Soße übergießen und die Zwiebelringe darauf geben. Die Kässpatzen neben dem Fleisch anrichten und das Gericht mit einem Feldsalatbett und Tomatenscheiben dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelrostbraten mit echten Allgäuer Kässpatzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwiebelrostbraten mit echten Allgäuer Kässpatzen“