Beschwipste Garnelen, schwimmende Schwammerl an Pasta (Fiona Erdmann)

3 Std schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Meer aus Hartweizen (Hausgemachte Pasta): etwas
Hartweizen Mehl 200 gr.
Salz 1 TL
Eigelb 5 Stk.
Olivenöl 1 EL
Beschwipste Garnelen (Garnelen-Weißwein-Soße): etwas
Garnelen frisch 20 Stk.
Knoblauchöl 2 EL
Zwiebeln rot 2 Stk.
Cocktail Tomaten gelb 2 Stk.
Lauchzwiebeln frisch 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Sahne 150 ml
Crème fraîche 1 EL
Salz 1 Prise
Zitronensaft 3 Spritzer
Petersilie 1 Bund
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1603 (383)
Eiweiß
5,1 g
Kohlenhydrate
30,9 g
Fett
26,8 g

Zubereitung

1.Für das Meer aus Hartweizen das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, mit dem Salz vermischen und zu einem Hügel zusammenschieben. Mit einem Löffelrücken in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die Eigelbe und das Öl hinein geben. Alle Zutaten miteinander vermischen und so lange kneten, bis der Teig ganz glatt ist und nicht mehr an den Fingern haftet. Wenn der Teig zu bröckelig ist, tropfenweise kaltes Wasser unterkneten, wenn er zu feucht ist, etwas Mehl zugeben. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie wickeln. Bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Den Teig auf wenig Mehl portionsweise ausrollen, etwas trocknen lassen, wie Eierkuchen zusammenrollen und zu Nudeln schneiden. Alternativ kann man auch eine Nudelmaschine verwenden, mit deren Hilfe man den Teig portionsweise zu dünnen Platten ausrollt, 10 Minuten trocknen lässt und dann zu beliebig breiten Nudeln schneidet. Die Nudeln müssen, da sie ja ganz frisch sind, nur ein bis zwei Minuten gekocht werden (in viel Wasser mit Salz).

2.Für die beschwipsten Garnelen die Garnelen in dem Knoblauchöl heiß anbraten, danach die fein gehackten Zwiebeln hinzugeben. Die Hitze verringern und die Garnelen mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen. Die Cocktailtomaten, die Lauchzwiebeln und die Knoblauchzehen klein schneiden und hinzugeben. Die Sahne hinzugeben und mit Crème fraîche, Salz und dem Zitronensaft abschmecken. Die Nudeln werden dann nach und nach untergehoben und mit angebraten. Die Nudeln und Garnelen mit etwas Petersilie garnieren.

3.Die Pilz-Soße wird im Prinzip genauso wie die Garnelen-Weißwein-Soße zubereitet nur, dass statt der Garnelen in Scheiben geschnittene Champignons angebraten werden. Zudem werden nur drei Tomaten verwendet und der Weißwein weggelassen. Also: Die Champignons in Scheiben schneiden und in dem Knoblauchöl heiß anbraten, danach die fein gehackten Zwiebeln hinzugeben. Die Hitze verringern und die Cocktailtomaten, die Lauchzwiebeln und die Knoblauchzehen klein schneiden und hinzugeben. Die Sahne hinzugeben und mit Crème fraîche, Salz und dem Zitronensaft abschmecken. Die Nudeln unterheben und mit anbraten. Die Nudeln und Champignons mit ein wenig Petersilie garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Beschwipste Garnelen, schwimmende Schwammerl an Pasta (Fiona Erdmann)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Beschwipste Garnelen, schwimmende Schwammerl an Pasta (Fiona Erdmann)“