Resteverwertung: Hendl in Paprikasahnesoße

leicht
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hähnchen gegrillt vom Vortag 0,5 Stück
Paprika rot 1 Stück
Paprika gelb 1 Stück
Schalotte 1 Stück
Limette 1 Stück
Butterschmalz und Butterschmalzerzeugnisse etwas
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas
Paprika edelsüß etwas
Korianderpulver etwas
Sherry medium etwas
Sahne 30% Fett 200 ml

Zubereitung

1.Dem Hühnchen die Haut vom Fleisch reißen, das Fleisch von den Knochen lösen und in Stücke reißen oder schneiden. Die Schalotte schälen und in Würfel schneiden. Paprika halbieren, die Kerne entfernen, auswaschen und in Stücke schneiden. Die Limette halbieren und das Hühnchenfleisch mit dem Saft der einen Hälfte beträufeln. Die andere Hälfte auspressen.

2.In einer kleinen und in einer großen Pfanne Butterschmalz erhitzen. In der großen Pfanne die Huhnchenteile anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und mit Sherry ablöschen. In der kleinen Pfanne die Paprikastücke kurz anbraten.

3.Die Paprikastücke aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne die Schalottenwürfel glasig dünsten und in ein hohes Gefäß geben. Die Hälfte der Paparikastücke dazugen, mit der Hälfte der Sahne aufgießen und pürieren. Durch ein Sieb streichen und die erhaltene Soße in die große Pfanne zu dem Hühnchen geben. DIe andere Hälfte der Paprikastücke dazugeben.

4.Alles gut vermischen und mit der restlichen Sahne aufgießen. Etwas Limettensaft zugeben, abschmecken und evtl. noch etwas nachwürzen.

5.Dazu gab es bei uns Nudeln. Geht aber auch super mit Reis.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Resteverwertung: Hendl in Paprikasahnesoße“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Resteverwertung: Hendl in Paprikasahnesoße“